Die Bettelprinzessin von Bethlehem

Die Bettelprinzessin von Bethlehem

Ludwig Steimer

Paperback

380 Seiten

ISBN-13: 9783744804332

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 26.07.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
12,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Bethlehem, so heißt das Waisenhaus, in dem die junge Luisa aufwächst - und "Bettelprinzessin" nennen sie alle im Dorf, seit sie in der Weihnachtszeit bei einem Umzug auf die große Not des Heimes aufmerksam machte. Mit ihrem pechschwarzen Haar ist sie das hübscheste Mädchen im Heim - und die Liebenswürdigkeit und Herzlichkeit, die sie allen entgegenbringt, erfüllt jedes Herz.
Doch aus ihrer dörflichen Heimat verschlägt es sie in weite Ferne: Als Assistentin eines Professors reist sie nach Argentinien, in dessen ungezähmtem Norden sie den feurigen Prinzen Alfredo de Caldera trifft, Junior-Patron der riesigen Farm "Paraiso" … und nichts ist mehr, wie es war.
In der überwältigenden Landschaft Argentiniens entfaltet sich Luisas Schicksal zwischen Liebe, Glück und einem Leidensweg, der schier über ihre Kräfte zu gehen scheint, bis endlich wieder Frieden im Paradies einkehren kann.
Mit leichter Hand liefert Autor Ludwig Steimer eine ergreifende Geschichte, die den Leser in ihrer Welt versinken lässt, und spannt dabei einen schillernden Bogen über zwei Kontinente und drei Generationen.

"Mit meinem Roman möchte ich den Menschen näherkommen, Beschwingtheit und Träume zum Vorschein bringen - und in der so komplizierten heutigen Zeit das Tempo des Alltags herunterfahren, damit wir den Blick wieder auf das ursprüngliche Leben richten können, das uns bestimmt ist."
Ludwig Steimer
Ludwig Steimer

Ludwig Steimer

Es wird so sein, dass ich von „Ihnen“ etwas ab bekam. Von meiner Großmutter und Mutter. Großmutters Verse und Gedichte wurden seiner Zeit gerne in der Tages-Zeitung immer wieder veröffentlicht. Auch für meine Mutter galt das geschriebene Wort sehr viel und weiß Gott, wie viele Briefe, geschriebene Artikel und Verse sie aufbewahrt hatte in Schuhkartons, zwischen der Bettwäsche und Speik-Seife, im Kleiderschrank.

Auch ich entdeckte das Schreiben schon als junger Mann und konnte philosophische Verse, Gedichte und Kurzgeschichten aus dem Stehgreif heraus auf Papier bringen.

Es war dann nur eine Frage der Zeit, bis es dann immer mehr wurde und „das Geschriebene“, sich zu einem Roman entwickelte. Bestimmt liegt es auch an meiner schönen Heimat, in den Bergen, dass ich immer mehr Inspirationen bekomme für meine nächsten Romane.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.