Die Geschichte der modernen Lohnsklaverei

Die Geschichte der modernen Lohnsklaverei

und die Entwicklung der kulturellen Megamaschine

Wolfgang Hauke

Paperback

184 Seiten

ISBN-13: 9783752686364

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.11.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
15,80 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Geschichte der modernen Lohnsklaverei thematisiert den fundamentalen Widerspruch zwischen den natürlichen Anlagen des Menschen für eine besondere freiheitliche und soziale Selbstorganisation und der Tatsache, dass der Mensch den Menschen seit 5000 Jahren in einer regelrechten Weise entrechtet und versklavt. Die aus der Sklaverei entstandene absolutistische Herren-Diener-Sklaven-Standeskultur zeichnet sich bis heute durch die Institutionalisierung einer autoritären Kulturführung aus, die für die menschliche Natur auf Dauer unerträglich ist und regelrechte krankhafte und destruktive menschliche Verhaltenssymptome verursacht.

Die Geschichte der modernen Lohnsklaverei nimmt vor allem auf die deutsche Entwicklung Bezug und zeigt die kontinuierliche Entwicklung der Sklaverei von der frühen Antike bis in die Neuzeit durch die folgenden Entwicklungsstadien auf:

1. Die Erfindung der Sklaverei in den frühen Hochkulturen
2. Die Entwicklung der Sklaverei bis zum römischen Reich
3. Die Sklaverei in der europäischen Geschichte.
4. Der Beginn der industriellen Lohnsklaverei Ende des
18. Jahrhunderts.
5. Die Entwicklung einer kulturellen Megamaschine im 19.
und 20. Jahrhundert.
6. Der Beginn einer Massenproduktion und eines
Massenkonsums ab 1950.
7. Die Entwicklung einer neuen globalen
Adelsherrschaft durch den Neoliberalismus ab 1985.

Die einzelnen Abschnitte des Buches werden jeweils durch ausführliche Quelleninformationen und durch Empfehlungen von Internet-Abhandlungen und YouTube Dokumentationen untermauert, die dem Leser ein neues Verständnis der menschlichen Kulturgeschichte ermöglichen.
Wolfgang Hauke

Wolfgang Hauke

Der Buchautor ist Künstler, Musiker, Philosoph und Schriftsteller und hat sich in den letzten 25 Jahren mit der Frage beschäftigt, ob der Mensch von Natur aus ein gewalttätiges Wesen mit schlechten Eigenschaften ist, oder ob die 5000 jährige Kulturkonstellation einer Herren-Diener-Sklaven-Standeskultur die Ursache für die negativen menschlichen Eigenarten und für die vielen Konflikte ist, welche die gegenwärtige menschliche Selbstorganisation kennzeichnen. Zur Jahrtausendwende hat der Autor für diese wichtige Fragestellung einen neuen Erklärungsansatz gefunden, so dass eine 20 jährige Odyssee in zahlreiche wissenschaftliche Fachgebiete begann, um diesen Ansatz zu erweitern und zu vervollständigen. Bis 2020 hat sich aus dieser Forschungsarbeit ein eigenständiges geschichtliches Entwicklungsbild der Herren-Diener-Sklaven-Standeskultur herauskristallisiert, das auf eine nachvollziehbare Weise verdeutlicht, dass die traditionelle Kulturkonstitution die Ursache eines destruktiven menschlichen Verhaltens ist. Diese wichtige Feststellung kann dem modernen Menschen helfen, ein neues Selbstbild, ein neues Weltbild und eine glückliche Selbstorganisation zu erreichen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.