Die heilige Waffe

Die heilige Waffe

M.C. Roberts, R.F. Maclay

Band 1 von 2 in dieser Reihe

Hardcover

412 Seiten

ISBN-13: 9783744814485

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 21.01.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
24,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ein teuflischer Plan.
Eine unbekannte Macht.
Ein außergewöhnliches Team.

"Die Heilige Waffe" ist beste Popcorn-Kino-Unterhaltung in Buchform!

Das neue Tom Wagner Abenteuer "Die Heilige Waffe" verspricht Irres Tempo, eine Jagd quer durch Europa, historische Mythen, rasante Action, eine gehörige Portion Humor und schlagfertige Sprüche.

Die brennende Notre Dame, der Raub des Turiner Grabtuchs und Terroranschläge auf die legendären Meteoraklöster sind erst der Anfang. Europa hält in Angst den Atem an. Tom Wagner ist auf einem Wettlauf gegen die Zeit, um eine Katastrophe zu verhindern, die Europa in ihren Grundfesten zerstören könnte. Und er kann niemandem trauen.

Wenn du Dan Browns Robert Langdon, James Rollins Sigma Force und Clive Cusslers Dirk Pitt gerne liest, dann hol dir "Die Heilige Waffe": Ein Pageturner, den du nicht mehr aus der Hand legen wirst.
Unsere Leser sind begeistert!
M.C. Roberts

M.C. Roberts

M.C. Roberts
ist das Pseudonym eines österreichischen Entrepreneurs und Bloggers. Spannende Geschichten waren schon immer seine Leidenschaft. Nachdem er als 6-Jähriger eigene Superhelden-Hörbücher auf dem alten Kassettenrekorder seines Vaters einsprach, hat er fast vier Jahrzehnte lang mit Jobs als Marketing-Leiter, Chefredakteur, DJ, Opernkritiker, Kommunikationstrainer und Sachbuchautor das Schreiben von Romanen erfolg- reich vor sich hergeschoben. Aber der Ruf zum Schreibabenteuer war doch stärker.

R.F. Maclay

R.F. Maclay

R.F. Maclay
ist das Pseudonym eines österreichischen Grafikdesigners und Werbefilmers. Er begann seine interna- tionale Karriere als Elektrikerlehrling. Schnell war ihm aber klar, dass er kreativere Projekte in seinem Leben brauchte und wurde Grafiker. Seine Familie und Freunde belächelten diese Entscheidung. Zwanzig Jahre später hat der überzeugte Autodidakt nicht nur internationale Plattenfirmen, Markenartikel und Elek- tronikkonzerne mit seinen Designs beglückt, sondern sich auch als Werbefilmer und Illustrator einen Namen gemacht. Nebenbei ist er ein wandelndes Film- und TV- Serienlexikon.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.