Die Lunte glimmt

Die Lunte glimmt

Edith Parzefall

Band 1 von 2 in dieser Reihe

Hardcover

200 Seiten

ISBN-13: 9783734748394

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 04.06.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
18,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Prag im Mai 1618: Die von Kaiser Matthias versprochene Religionsfreiheit besteht in Böhmen nur mehr auf dem Papier, und Volkes Zorn entlädt sich gewaltsam. Zwei kaiserliche Statthalter werden mitsamt ihrem Sekretär von Aufständischen aus dem Fenster geworfen. Die Geschwister Milana und Simon Zajíc sehen mit eigenen Augen, wie die Gestürzten sich aufrappeln, und wissen: Weder die Heilige Jungfrau Maria noch ein Misthaufen haben ihnen das Leben gerettet. Doch ihr Vater wird als Drucker in die Propagandaschlacht auf dem Papier hineingezogen. Die Rebellen hingegen rüsten sich für eine Schlacht mit Pike, Schwert und Schwarzpulver, während Obrist Wallenstein im benachbarten Mähren erste Gegenmaßnahmen ergreift.
Im gesamten Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und darüber hinaus richten sich bange Blicke gen Böhmen. Nachrichten aus Prag sind hochbegehrt, Zeitungsschreiber und Kundschafter gefragt. Da kommt allen Beteiligten ein Nürnberger Kaufmann auf Reisen sehr gelegen, doch wie soll Floryk Loyal seine Informationen am besten einsetzen, um den Frieden im Reich zu wahren?
Edith Parzefall

Edith Parzefall

Nach dem Studium der Germanistik und Amerikanistik in Deutschland und den USA arbeitete Edith Parzefall in der Softwarebranche.
Als Schriftstellerin verbindet sie gerne ihre zwei Leidenschaften: Schreiben und Reisen. So verfasste sie nach dem Besuch eines brasilianischen Straßenkin­derprojekts ihren Thriller Die Streuner von Rio. 2008 begab sie sich mit ihrem Lebensgefährten auf eine Reise durch die Atacamawüste. Als die beiden in ihrem Mietwagen zwischen zwei Lastern eingequetscht wurden, entstand die Idee zu Knautschzone: Zwischen Sein und Schein. Für ihre Romane über Meister Frantz, den Henker von Nürnberg, die im 16. Jahrhundert spielen, tat sie sich schwer, einen Zeitreiseveranstalter zu finden, also begnügte sie sich damit, den Zeugnissen der Nürnberger Altstadt nachzuspüren sowie Museen und Bibliothe­ken zu durchforsten.
Ihre historischen Romane über die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs geben ihr allerdings hinreichend Anlass, in ganz Europa Museen und Schauplätze zu er­kunden. Böse Zungen be­haupten, sie habe die Reihe Druckerschwärze und Schwarzpulver nur begonnen, damit sie sich wieder in der Weltgeschichte herumtreiben kann.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.