Die Medaillen der Päpste

Die Medaillen der Päpste

Manfred Miller

Hardcover

452 Seiten

ISBN-13: 9783744837262

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.06.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
189,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Medaillen der Päpste, die alle Kunstepochen seit der Renaissance widerspiegeln, sind von jeher bei Sammlern sehr beliebt. So schätzte sich Goethe glücklich, eine fast vollständige Sammlung solcher Denkmünzen zu besitzen. Bei päpstlichen Medaillen des 16.-18. Jahrhunderts ist allerdings oft unsicher, wann sie geprägt bzw. gegossen wurden, da die Münzstempel und -formen in dieser Zeit im Besitz der Graveure verblieben, die nach Belieben damit verfahren konnten. Auch in den beiden vergangenen Jahrhunderten waren herausragende Medailleure wie Giuseppe und Niccolo Gerbara, Giuseppe Girometti, Francesco und Ignatio Bianchi, Aurelio Mistruzzi oder Pietro Giampaoli für den Heiligen Stuhl tätig, der durch Medaillen insbesondere an besondere Ereignisse, etwa Heilige Jahre, Konzilien, Eucharistische Kongresse, Heilig- und Seligsprechungen, die Verkündung von Dogmen oder die Durch-führung wichtiger Baumaßnahmen erinnerte.
Manfred Miller

Manfred Miller

Dr. MANFRED MILLER studierte Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz, wo er 1985 zum Dr. rer. soc. promoviert wurde. Nach der Staatsprüfung für den höheren nicht-technischen Verwaltungsdienst war er wissenschaftlicher Angestellter beim Statistischen Landesamt Baden-Württemberg und wechselte 1987 als Regierungsrat z. A. in das Landesgewerbeamt, wo er Persönlicher Referent des Präsidenten und stellvertretender Leiter des Referats Organisation und innerer Dienst war. Nach einer Abordnung an das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit wurde er 1992 als Dozent an die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege des Landes Sachsen-Anhalt berufen. Ein einjähriger Forschungsaufenthalt führte ihn an das Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung nach Speyer. Zwischen 2000 und 2002 war er Referent des zeitweiligen Ausschusses für Funktional- und Verwaltungsreform im Landtag von Sachsen-Anhalt, von 2007 bis 2010 war er als externer Sachverständiger Mitglied der Enquetekommission Personalentwicklung im öffentlichen Dienst des Landes Sachsen-Anhalt des Landtags von Sachsen-Anhalt. Pensionierung zum 1.10.2018.
MILLER ist Autor zahlreicher Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen, siehe www.verwaltungswissenschaft-online.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.