Die nachexpressionistische Dichterjugend

Die nachexpressionistische Dichterjugend

Eine Bibliographie

Peter Salomon

Band 12 von 1 in dieser Reihe

ePUB

4,7 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783746073699

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 16.02.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
3,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Eine Bibliographie der jungen Dichter des Nachexpressionismus.
Peter Salomon

Peter Salomon

PETER SALOMON wurde 1947 in Berlin geboren und besuchte dort bis 1967 das Grunewald-Gymnasium. Nach abgebrochenem Medizinstudium belegte er Jura und Literatur in Berlin, München und Freiburg. Nach dem Ersten Staatsexamen kam er 1972 als Gerichtsreferendar nach Konstanz. 1976 ließ er sich ebenda als Rechtsanwalt nieder - zuerst im Angestelltenverhältnis, ab 1981 als selbstständiger Anwalt. Seit dem Jahr 2000 ist er ausschließlich als Schriftsteller tätig.
Literarische Veröffentlichungen seit 1969 - zahlreiche Beiträge im Rundfunk, in Anthologien und Zeitschriften sowie Beiträge für die Tagespresse. 1973 war Peter Salomon Mitbegründer der Kon­stanzer Literaturzeitschrift UNIVERS, später auch Redakteur und Herausgeber (bis 1981). Seit 1992 gibt er die Reihe REPLIK heraus - Porträts aus dem Abseits der literarischen Moderne. Als Autor hat er zahlreiche Gedicht- und Prosabände veröffentlicht, zuletzt: Nichts ist so schwer wie Papier. Gedichte (2016). Salomon ist Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Stipendien und Preise, zuletzt 2016 den Bodensee-Literaturpreis. Sein literarischer Vorlaß wird im Deutschen Literaturarchiv Marbach a.N. verwahrt. Über ihn erschien 2014 das Buch: Peter Salomon. Porträts, Lesarten und Materialien zu seinem literarischen Werk (hrsg. von Klaus Isele).

http://www.informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/showfile.php?id=9173

Juli 2018

(...) Wenn der 1947 geborene, lange als Rechtsanwalt tätige Bibliograph, der
Mitglied des deutschen PEN ist und 2016 mit dem Bodensee-Literaturpreis
ausgezeichnet wurde (...) in der Editorischen Notiz (...) bekennt: „Ich bin kein Antiquar und habe kein EDV-Programm zum Katalogisieren
von Büchern“, so ist weder das eine noch das andere ein Hinderungsgrund,
eine solide Bibliographie vorzulegen. Die vorliegende beschreibt
nach Autopsie auf Grundlage der eigenen Sammlung 415 Einzeltitel
von Gedichtbänden (...) sowie von 18 Zeitschriften

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.