Die Phasenfalle

Die Phasenfalle

Pustekuchen mit Susi: Sie fanden zusammen - und sollten zueinander nicht finden

Erasmus von Meppen , Vito von Eichborn (Hrsg.)

Paperback

156 Seiten

ISBN-13: 9783839157329

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.05.2010

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
"Dieses Buch ist nicht - wie so viele - ‚bemüht humorvoll', sondern richtig witzig. Übrigens, abgesehen von Gernhardt und Goldt und Borowiak bis zu Strunk und noch ein paar: Wirklich witzige Autoren sind eine Rarität auf dem deutschsprachigen Buchmarkt."

"Phasen, Phasen, überall Phasen", stöhnt Dieter, seit er mit Susi zusammen ist. Schon ihre Kennenlernphase verlief merkwürdig, und ehe sie sich versahen, waren die beiden ein Paar. Im Schnelldurchlauf erlebt Dieter mit Susi alle Phasen einer Beziehung, die auf Sand gebaut ist. "Wir brauchten fast zehn Monate, bis wir endlich voll und ganz erfasst hatten, dass wir nicht das waren, wofür wir einander hielten", resümiert er. Ihre Beziehung vergleicht er mit einem führerlosen Schiff, das erst ein paar Kilometer nach dem Maschinenstopp zum Stehen kommt: "Und auf so einem langen Bremsweg bleibt noch genügend Zeit, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen." Für die Beteiligten ein Gräuel, für die Leser ein Vergnügen. So muss es sein!
Erasmus von Meppen

Erasmus von Meppen

Erasmus von Meppen, geboren 1968 in Gelsenkirchen, gelernter Landwirt und Diplomsoziologe, lebt seit 1998 in Berlin. Er hat ein Weblog (http://vonmeppen.blogger.de), auf dem er neben Texten auch seine zahlreichen kultig lustigen Hörspiele veröffentlicht.

Von ihm sind außerdem die Romane ″Gregor″ (ISBN 978-3-8370-6262-5)
und ″Prälla meint er″ (ISBN 978-3-8391-3038-4) erschienen sowie die CD ″Hörzehdee″ (ISBN 978-3-9810630-1-1).

Vito von Eichborn

Vito von Eichborn (Hrsg.)

Vito von Eichborn war Journalist, dann Lektor im S. Fischer Verlag, bevor er 1980 den Eichborn Verlag gründete, dessen Programm noch heute ein breites Spektrum umfasst: Humor, Kochbücher und Ratgeber, Sachbücher aller Art, klassische und moderne Literatur sowie die Andere Bibliothek. Nach seinem Ausstieg im Jahre 1995 war er u.a. Geschäftsführer bei Rotbuch/Europäische Verlagsanstalt und sechs Jahre Verleger des Europa-Verlags. Seit 2005 ist Vito von Eichborn selbständig als Publizist tätig und fungiert u. a. seit März 2006 als Herausgeber der Edition BoD.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.