Die Symbolik der Zahlen

Die Symbolik der Zahlen

Die Götter der Germanen - Band 47

Harry Eilenstein

Band 47 von 79 in dieser Reihe

Paperback

640 Seiten

ISBN-13: 9783744855686

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 07.07.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
19,80 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Reihe
Die achtzigbändige Reihe "Die Götter der Germanen" stellt die Gottheiten und jeden Aspekt der Religion der Germanen anhand der schriftlichen Überlieferung und der archäologischen Funde detailliert dar.
Dabei werden zu jeder Gottheit und zu jedem Thema außer den germanischen Quellen auch die Zusammenhänge zu den anderen indogermanischen Religionen dargestellt und, wenn möglich, deren Wurzeln in der Jungsteinzeit und Altsteinzeit.

Das Buch
Die Germanen haben die Zahlen zum Teil wie Adjektive benutzt. So ist z.B. die "3" ein Hinweis auf den Sonnenzyklus, die "4" bezieht sich auf die Himmelsrichtungen, die "8" symbolisiert die Vollkommenheit und die "9" bedeutet "zur Unterwelt gehörig".
Die Multiplikation mit der Zahl "100" lässt ein Superlativ entstehen, so dass z.B. die "900" ein Hinweis auf das "Größte in der Unterwelt" ist: Die Jenseitsgöttin hat 900 Köpfe.
In ähnlicher Weise halten sich die Einherier in Walhall aufgrund der mit ihnen verbundenen Zahl "800" offensichtlich für die Vollkommensten.
Die Kenntnis dieser Zahlen-Adjektive lässt viele ansonsten recht merkwürdige Textstellen auf eine einfache Weise klar werden.
Warum sind 72 Opfer optimal? Die "9" ist das Jenseits und die "8" ist die Vollkommenheit - also sind "8x9=72" Opfer das vollkommene Opfer.
Aus welchem Grund könnte Tyrs Schwert die Zahl "54" zugeordnet sein?
Harry Eilenstein

Harry Eilenstein

Harry Eilenstein ist ein äusserst produktiver Schriftsteller, Life Coach und Magier. Er ist ein gelernter Sticker, der von katholischen Nonnen ausgebildet wurde, und ein begabter Amateur-Goldschmied. Er hat eine veritable Bibliothek (über 130 Bücher) zu einer Vielzahl von Themen verfasst (allein seine Serie über germanische und nordische Götter umfasst rund 88 Bände) und wird von seinen Kollegen als einer der produktivsten Denker der zeitgenössischen Magie angesehen. Ob Kabbala, altägyptische Magie, Tantrismus, östliche und Dakota-Überlieferungen oder die Mythologien, Religionen und Mysterienschulen der ganzen Welt: Es gibt kaum ein Thema, das er nicht vertieft hat, wobei er stets das Augenmerk auf den praktischen Zugang dazu legt. Gründungsmitglied des Bonner Arbeitskreises Experimentalmagie.

Website: www.HarryEilenstein.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.