Die Todesküsserin

Die Todesküsserin

Sandy Mercier

Paperback

356 Seiten

ISBN-13: 9783748181361

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 03.12.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
100%
11,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wie du mir, so ich dir. Ein Mann wird tot aufgefunden. Er wurde brutal gefoltert, und auf seiner Stirn prangt der rote Lippenstiftabdruck eines Kusses.
Kommissarin Tanja Müller soll sich dem Fall der Todesküsserin annehmen, der sie schnell an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt. Denn ins Visier der Medien gerät ausgerechnet ihre beste Freundin, und weitere Morde folgen.
Hat die psychisch kranke Emma tatsächlich etwas mit den grausamen Taten zu tun? Plötzlich steht Tanja vor einer tödlichen Entscheidung.
Sandy Mercier

Sandy Mercier

Sandy Mercier, geboren 1986 in Berlin, ist ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte, machte ihren Bachelor in Regionalstudien Asien Afrika und strebt den Master in Afrikawissenschaften an. In ihrem Studium beschäftigte sie sich viel mit afrikanischer Literatur, sowie Theater- und Filmwissenschaften. Sie verdiente lange ihr Geld in einer Menschenrechtsorganisation als Personalerin.
Seit 2016 verfolgt sie ihren alten Traum, Schriftstellerin zu werden, mit großer Leidenschaft, und begann ein Fernstudium zum Schreiben mit Fokus auf Kinderliteratur, sowie zahlreiche Volkshochschulkurse, um ihren Schreibstil zu verbessern und Einblick in die verschiedensten Genres zu erhalten. Sie bekommt nie genug vom Thema Schreiben.
Seit März 2018 betreibt sie den Blog www.Schreibenumzuleben.de und stellt dort regelmäßig ihre Texte vor sowie Auszüge auf ihrem Weg zur Schriftstellerin.

Website: www.Schreibenumzuleben.de

Rezension

www.lovelybooks.de

Februar 2019

(...) Ein solider und spannend geschriebener Krimi. Etwas vorausschaubar. In Bezug auf die psychischen Probleme der Protagonisten teilweise etwas zuviel des Guten. Ein Krimi, den ich aber dennoch sehr gerne gelesen habe. (...) (Sandy Mercier)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.