Die Tore der Hölle

Die Tore der Hölle

Maurice Level , Jo Piccol (Hrsg.)

Band 3 von 3 in dieser Reihe

Krimis & Thriller

ePUB

5,4 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783903358058

Verlag: Jojo Media Verlag

Erscheinungsdatum: 08.11.2021

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
12,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
DIE TORE DER HÖLLE beinhaltet insgesamt 26 "grausame Geschichten", die von Maurice Level selbst für diese Sammlung ausgewählt und zusammengestellt wurden. Level behandelt darin abgründige Themen wie Wahnsinn und Krankheit, Mord und Verbrechen, Ehebruch und Prostitution. Es sind unheimliche Geschichten des Schreckens über die Untiefen menschlicher Leidenschaften, in denen die handelnden Personen, die sich oft in psychischen Ausnahmesituationen befinden, durch unglückliche Umstände, Zufall, Pech, höhere Gewalt oder ihre eigenen inneren Dämonen Opfer des Schicksals werden. Es sind Geschichten des Grauens, in denen der Horror nicht durch übernatürliche phantastische Elemente hervorgerufen wird, sondern aus der unheilvollen Bestimmung der Figuren entsteht - ihrem Kismet, dem sie nicht entkommen können.
Maurice Level

Maurice Level

Maurice Level (1875 - 1926) war ein französischer Arzt, Journalist und Schriftsteller. Berühmt wurde er vor allem für seine "Contes cruels" (grausame Geschichten) wie UNTER DEM ROTEN LICHT und DER KUSS IN DER NACHT, die zunächst in Zeitungen und Zeitschriften erschienen, und die er später mit großem Erfolg selbst für die Bühne des berühmten Paris Grand-Guignol-Theaters adaptierte. Heute gilt Maurice Level international als einer der Klassiker des "realistischen" psychologischen Horrors in der Tradition von Edgar Allan Poe und Guy de Maupassant, dessen Geschichten aufgrund ihres nüchternen und lakonischen Stils mit aktuellen Erzählungen von Ferdinand von Schirach verglichen werden. Er selbst bezeichnete sich einmal als "Händler von Albträumen". Seine hier erstmals auf Deutsch vorliegende Sammlung DIE TORE DER HÖLLE erschien erstmals 1910 unter dem Titel LES PORTES DE L'ENFER und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Jo Piccol

Jo Piccol (Hrsg.)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite