Die vergessene Orientierung der Kathedralen

Die vergessene Orientierung der Kathedralen

500 heilige Orte, ihre Energie-Mandalas und Rolle in der Evolution

Daniel Perret

Spiritualität & Esoterik

Hardcover

132 Seiten

ISBN-13: 9782322173358

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.05.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
23,40 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Die vergessene Ausrichtung der Kathedralen
 
 Von den rund 200 Kathedralen in Frankreich sind 149 nach altem Wissen orientiert. Ich finde in etwa das gleiche Verhältnis bei Kirchen und Kapellen sowie auch in den Nachbarländern, Schweiz und Deutschland.
 Die immense Emotion, die das Feuer von Notre Dame de Paris im Jahr 2018 hervorrief, zeigte uns : Ein Kathedrale ist ein zeitloses Symbol, das tief in uns verankert ist. 2/3 von ihnen befinden sich an vorchristlichen Orten, die von einer Folge von Kultgebäuden genutzt wurden.
 Die Kathedralen befinden sich haupt-sächlich an Orten mit einer Energie, die der persönlichen Transformation besonders förderlich ist, und bieten eine Initiationsweg, insbesondere mit den 12 göttlichen Quadraten. Aufgrund ihrere Energie sind sie im Wesentlichen Orte, an denen die Gesetze de Universums erlernt werden können.
 Die Frage der Orientierung betrifft daher nicht nur die Architektur, sondern auch unsere innere Orientierung. Diese Gesetze des Universums stellen alles in eine interreligiöse Sichtweise.
 Neben ihren architektonischen, künstlerischen, akustischen Eigenschaften, den speziellen Lichtverhältnissen und der Stille, bieten diese Orte ein Potenzial, das es verdient, besser bekannt und genutzt zu werden. Denn am Ursprung jeder Manifestation, ob sichtbar oder nicht, gibt es ein Wesen. Dies gibt uns zu denken. Der Autor möchte durch sein Vorgehen in der spirituellen Geobiologie einen Überblick über den Reichtum des Universums geben, der für alle sichtbar und zugänglich ist, insbesondere an diesen Orten.
Daniel Perret

Daniel Perret

Daniel Perret wurde 1950 in Zürich geboren. Dort studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Universität. Gleichzeitig begann er traditionelle Weltmusik zu studieren und widmete sich mit der Zeit ganz der Improvisation, hauptsächlich auf der Konzertharfe. Von 1979-1999 studierte er die Wissenschaft der spirituellen Heilung bei Robert S. Moore in Dänemark. Dies bringt ihn zur Erforschung der Naturgeistwesen und der Funktionsweise der Energiefelder von Mensch und Natur. Seit den 1980er Jahren unterrichtet er Kurse über die subtilen Auswirkungen von Musik sowie über die persönliche Entwicklung. Er arbeitete von 1996 bis 2010 als Musiktherapeut für die Kindertagesklinik des Spitals in Brive. Er ist Autor von über 15 Büchern und dreißig Musikalben. Der Autor lebt seit 1990 in der Dordogne.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite