Die Wandlung Deutschlands nach der Corona-Krise

Die Wandlung Deutschlands nach der Corona-Krise

Zerbricht jetzt die verlogene, konzernfreundliche Welt des Gesinnungsjournalismus? Endet nun auch die Tyrannei naiver Pseudo-Gutmenschen?

Manfred Julius Müller

ePUB

406,0 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783751911221

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 29.04.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Das Ende der verklärten internationalen Arbeitsteilung deutete sich lange vor der Coronakrise an. Das Trugbild der wohlstandsfördernden Globalisierung konnte letztlich nur noch über eine abenteuerliche Billiggeldschwemme aufrechterhalten werden.
Nun ist das Kartenhaus der Illusionen zusammengefallen, eine Neuordnung der Weltwirtschaft steht an. Der mit Vorurteilen und Irrlehren behaftete Gesinnungsjournalismus hat (hoffentlich) ausgedient.
In der Rückbesinnung wird überdeutlich, was er angerichtet hat, vor allem in Deutschland. Denn ohne mediale Dauerbeschallung wäre das verhängnisvolle globale Lohn-, Steuer-, Öko-, Zins- und Zolldumping nicht denkbar
gewesen.

Was steht nun an?
Welche Weichenstellungen sind erforderlich?
Wird es weiterhin Denkverbote geben?
Manfred Julius Müller

Manfred Julius Müller

Manfred Julius Müller:
Ich hasse Schönfärbereien. Doch leider haben sie sich in der Politik mehr und mehr eingebürgert. Mit Beschwichtungsphrasen wie 'Uns geht es doch allen gut!' wird die Bevölkerung seit Jahrzehnten eingelullt. Es werden Erfolge vorgegaukelt, die keine sind und vom schleichenden Niedergang Deutschlands ablenken. Mich nervt das - ich fühle mich veralbert. Es macht mich wütend, Tag für Tag über die Medien für dumm verkauft zu werden. Ständig werden Behauptungen aufgestellt, die jeglicher Logik widersprechen. Es werden Zahlen und Statistiken aufgetischt, die ein falsches Bild zeichnen und die Realität ausblenden.
Die Arroganz abgehobener Meinungsmacher bringt mich in Rage. Ohne große Sachkunde maßen sie sich eine Deutungshoheit an, die ihnen nicht zusteht und zu gravierenden Fehlentscheidungen führt.

Aus diesem Frust heraus habe ich Anfang der 1990er Jahre angefangen, richtungsweisende wirtschaftspolitische Abhandlungen zu veröffentlichen. Zehn Jahre später erschien dann mein erstes Buch, geichzeitig startete ich meine Webseiten im Internet.
Mein neues Buch 'Die Wandlung Deutschlands nach der Corona-Krise' stützt sich auf meine Erfahrungen, Erkenntnisse und Analysen der letzten 30 Jahre. Es enttarnt den Teufelskreis der Abhängigkeiten und Gesetzmäßigkeiten des heutigen Kasinokapitalismus und zeigt auf, wie der Neuanfang jetzt gelingen kann.

Im dritten und letzten Kapitel dieses Buches stelle ich über 60 Ideen zur Diskussion - von denen ich meine, sie seien geeignet, die Welt aus der sich anbahnenden Weltwirtschaftskrise herauszuführen.
Würden statt der allgegenwärtigen Dauerpropaganda und des naiven Wunschdenkens moralische und logische Aspekte wieder mehr Bedeutung erlangen, könnte das Leben in dieser Welt weit gerechter, demokratischer und umweltfreundlicher sein als heute. Meine Thesen und Ideen wurden nicht aus einer Laune heraus geboren, sie sind das Resultat langwieriger Analysen, Studien und Marktbeobachtungen. Meine Thesen veranschaulichen die Hintergründe, warum die Welt heute so ungerecht ist und wieso es immer wieder zu schweren Krisen kommt. Nur aus dieser Erkenntnis heraus kann es einen Wandel zum Besseren geben.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.