Die Wissenschaft vom Reichwerden

Die Wissenschaft vom Reichwerden

The Science of Getting Rich

Wallace D. Wattles , Günter W. Kienitz (Hrsg.)

Band 7 von 5 in dieser Reihe

Paperback

112 Seiten

ISBN-13: 9783746064147

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.01.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
8,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ende 2004 brach für eine Frau am anderen Ende der Welt das Leben zusammen. Sie hatte sich bis zur Erschöpfung überarbeitet, ihr Vater war plötzlich gestorben, ihre Beziehungen waren eine einzige Katastrophe und sie war völlig verzweifelt.
In dieser Situation bekam sie von ihrer Tochter ein altes Buch geschenkt, das ihr helfen sollte. Das Buch tat mehr als nur das. Es inspirierte sie zu einem Filmprojekt und veränderte ihr Leben damit total.
Der Film wurde mit großem Erfolg in aller Welt auf DVD vertrieben, ein Buch dazu folgte. Die beiden Produkte verkauften sich millionenfach, und die Produzentin wurde innerhalb weniger Jahre reich.
Das Buch, das sie von ihrer Tochter geschenkt bekommen, und das sie zu ihrem Projekt inspiriert hatte, war "The Science of Getting Rich" (Die Wissenschaft vom Reichwerden) von Wallace D. Wattles, der es geschrieben hatte, um ganz normalen Menschen einen Weg zu eigenem Reichtum zu zeigen.
Reich sein! Wer träumt davon nicht, zumindest hin und wieder? Sein und haben können, was man sein und haben will, ohne aufs Geld schauen zu müssen?
Wallace D. Wattles sagt: Reich werden kann jeder, unabhängig von seiner Ausgangssituation.
Weil er selbst in bescheidenden Verhältnissen aufwuchs und lange Jahre mit wenig Geld auskommen musste, fühlte er sich von einem Leben in Wohlstand ausgesperrt. Doch damit wollte er sich nicht abfinden und beschloss deshalb, einen Weg zu finden, auf ehrliche Weise reich zu werden.
Er forschte lang und intensiv und entwickelte schließlich eine Methode, die ihn, den ursprünglich mittellosen Landarbeiter, zu einem wohlhabenden Mann werden ließ: Die Wissenschaft vom Reichwerden.
Wer diese Methode konsequent anwendet, davon war Wattles felsenfest überzeugt, wird sicher reich werden.
Wattles Methode ist mittlerweile über hundert Jahre alt und trotzdem topaktuell, denn sie beruht auf einem universellen Prinzip, das zu allen Zeiten gültig ist. Und so findet sich Wattles Vermächtnis auch heute noch in zahlreichen Büchern, Vorträgen, Filmen und Kursen über Wege zu finanziellem Erfolg. Aus gutem Grund!
Wallace D. Wattles

Wallace D. Wattles

Wallace Delois Wattles wurde 1860 im Mittleren Westen der USA geboren. Sein Vater war Gärtner, seine Mutter besorgte den Haushalt. Wallace wuchs während des Amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) und im Anschluss daran auf. Über seine Kindheit und Jugendjahre weiß man wenig. Bekannt ist, dass er eine nur bescheidene Schulbildung mit auf den Weg bekam.
Als junger Erwachsener verdiente er sein Geld als Hilfsarbeiter in der Landwirtschaft und fühlte sich aus der Welt des Wohlstands ausgeschlossen. Das veranlasste ihn, nach Wegen zu suchen, die es ihm ermöglichten, ein Leben nach seinen Vorstellungen zu führen. Er fand sie in philosophischen Schriften.
In seinem Denken von Werken von Descartes, Emerson, Hegel, Leibniz, Schopenhauer, Spinoza und Swedenborg sowie der Ideenwelt der New Thought-Bewegung beeinflusst, begann Wattles Mitte der 1890er Jahre, sein Wissen und seine Erkenntnisse aufzuschreiben. Er verfasste Artikel für ein New Thought-Magazin, hielt Vorträge und veröffentlichte Bücher. Sein letztes, "Die Wissenschaft vom Reichwerden", wurde sein erfolgreichstes, das auch mehr als hundert Jahre nach seinem Ableben noch gekauft, gelesen und zitiert wird und das Leben zahlloser Menschen beeinflusst und leitet.
Wallace D. Wattles starb am 7. Februar 1911 in Tennessee (USA) als wohlhabender Mann.

Günter W. Kienitz

Günter W. Kienitz (Hrsg.)

Günter W. Kienitz arbeitet seit rund 30 Jahren als Autor, Co-Autor, Übersetzer und Herausgeber zahlreicher Sach-, Ratgeber-, Kinder- und Jugendbücher.

Sein Fokus hat sich im Lauf der Jahre verlagert und ist heute auf den Themenbereich Persönlichkeitsentwicklung und Selbsthilfe gerichtet.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.