Ein totes Kind und doppelte Schatten

Ein totes Kind und doppelte Schatten

Peru - New York - München, verbrecherische Freunde und unersättliche Gier: Der Roman einer gnadenlosen Verfolgungsjagd

Coldàn , Vito von Eichborn (Hrsg.)

Paperback

448 Seiten

ISBN-13: 9783844872804

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 03.05.2011

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
24,95 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
„Ein rundherum spannender und vielschichtiger Thriller.“
Timo Rossik ist erfolgreicher Geschäftsmann der ›Prosoft‹, eines Münchner IT-Unternehmens von internationalem Rang. Kurz bevor er mit einem wichtigen New Yorker Kunden in Vertragsverhandlungen tritt, gerät sein Leben plötzlich völlig aus den Fugen. Unter mysteriösen Umständen werden kurz nacheinander seine kleine Tochter und seine Frau in Peru ermordet. Rossik gerät zunächst selbst in Verdacht. Als er merkt, dass er verfolgt wird, scheint ihm niemand zu glauben. In seiner Not wendet er sich an den Psychiater Thorlef Engelcke, der ein Freund seines Kompagnons der ›Prosoft‹ ist. Ein verhängnisvoller Fehler, wie sich bald herausstellen wird …
 Coldàn

Coldàn

Coldàn, gebürtiger Münchener, Jahrgang 39, Diplom-Kaufmann, war als Student Reiseleiter in Touropa-Fernexpressen, Maschinenreiniger und Koch auf Frachtern. Nach dem Studium stieg er ins Management der Großindustrie mit weltweiten Zuständigkeiten auf. Noch heute lebt er mehrere Monate im Jahr in seinem Haus in Acapulco, die überwiegende Zeit in Südfrankreich. Seine vielfältigen internationalen Erfahrungen erlauben ihm die authentische Einbeziehung unterschiedlichster Milieus in die Gestaltung seiner Romane. Nach „Abgrund - Hetzjagd im Dunkel
der Welt“ und „Absturz... Freunde, Feinde, Mörder“ ist „Doppelter Schatten“ sein drittes Buch. Coldàn ist verheiratet und hat zwei Söhne und vier Enkel.

Vito von Eichborn

Vito von Eichborn (Hrsg.)

Vito von Eichborn war Journalist, dann Lektor im S. Fischer Verlag, bevor er 1980 den Eichborn Verlag gründete, dessen Programm noch heute ein breites Spektrum umfasst: Humor, Kochbücher und Ratgeber, Sachbücher aller Art, klassische und moderne Literatur sowie die Andere Bibliothek. Nach seinem Ausstieg im Jahre 1995 war er u. a. Geschäftsführer bei Rotbuch/
Europäische Verlagsanstalt und sechs Jahre Verleger des Europa-
Verlags. Seit 2005 ist Vito von Eichborn selbständig als Publizist tätig und fungiert seit März 2006 als Herausgeber der Edition BoD.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.