Ein zauberhafter Frühling

Ein zauberhafter Frühling

Petra Rühle

Paperback

248 Seiten

ISBN-13: 9783732297719

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 24.11.2014

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
13,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wie in meinem ersten Roman »Das verpasste Date«, gibt es zwei Handlungsstränge:

Der erste erzählt in der Gegenwart von Sophie Hansen, Anfang 30, ist Lehrerin an einem Gymnasium. Doch sie ist nicht glücklich mit ihrer Situation. Da kommt es zu einem tragischen Unfall. Sophie ist gezwungen, ihr Leben zu überdenken. Der vorgezeichnete Weg ist nun abgeschnitten. Sie steht vor den Scherben ihres Lebens. Was soll sie jetzt tun? Auf der Suche nach einer Neuorientierung nimmt sie sich eine mehrmonatige Auszeit, zieht zu ihrer Kusine aufs Land, irgendwo an die Grenze zwischen Schwaben und Baden.
Um sich abzulenken, beginnt sie, sich mit ihren neuen Nachbarn zu unterhalten. Ihr Interesse stößt auf offene Ohren. Bald vertrauen sie ihr und erzählen bereitwillig ihre Geschichte. Sophie ist fasziniert, und beschließt, ein Buch darüber zu schreiben. Sie lernt dabei viel über sich selbst!

Im zweiten Roman um Sophie Hansen wird sie erwachsen. Nachdem sie im ersten Roman »Das verpasste Date« ihren Flirt Paul sucht, geht sie nun auf die Suche nach sich selbst.

Der zweite Handlungsstrang beginnt im Winter 1944/1945:
Die 17jährige Hanna Regner durchleidet mit ihrer Familie den fünften Kriegswinter. Einer ihrer Brüder ist an der Front gefallen, der andere gilt als vermisst. Ihre Eltern sind dadurch so traumatisiert, dass Hanna für die Familie sorgen muss. Sie hilft als Magd auf dem Hof ihrer älteren Schwester, die im Nachbardorf verheiratet ist. Dafür bekommt sie Nahrung und manchmal Kleidung und kann so sich und ihre Eltern notdürftig durchbringen.
Doch eines Tages taucht der vermisste Bruder plötzlich auf. Er ist desertiert und muss sich versteckt halten. Hanna bringt ihn bei einer alten Frau, einer Hebamme und Kräuterkundigen, unter, die etwas außerhalb des Nachbardorfes lebt.
Bei dieser Frau beginnt sie bald eine Ausbildung.
Im Februar 1945 wird eine große Stadt (Pforzheim) in der Nähe des Dorfes bombardiert und dabei beinahe völlig zerstört. Sie helfen, wo sie können: bringen Flüchtlinge unter, versorgen Verletzte und Ausgebombte, die auf der Durchreise sind. Irgendwann kommt dann die erlösende Nachricht: der Krieg ist vorbei!
Nun warten neue Herausforderungen. Was erwartet sie mit der neuen Besatzungsmacht, den Franzosen?

Am Schluss treffen sich die beiden Handlungsstränge und Sophie hat wieder Pläne für ihre Zukunft.
Petra Rühle

Petra Rühle

Petra Rühle lebt und arbeitet im Nordschwarzwald. Sie hat eine Ausbildung zur Diplom-Sozial­pädagogin und ist seit 2003 freie Schriftstellerin. Dies ist ihr
dritter Roman.

Website: www.petra-ruehle.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.