Empathie für den Teufel

Empathie für den Teufel

Rafael Leng

ePUB

438,3 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783750474017

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 02.01.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Archäologin Dr. Diana Svenson lebt in Lemuriastan und ist davon überzeugt eine gewöhnliche Frau zu sein. Dabei spricht Diana unzählige Sprachen fließend und schwere Verletzungen verheilen bei ihr in Rekordzeit. Auch sieht Diana alle mythischen Wesen, mit denen die Menschen auf der Welt leben, seien es Geister, Alfen, Ghoule, Selkies oder andere. Darum spricht ihre Geliebte Freya auch immer von Dianas Talent, wenn es um übernatürliche Dinge geht und bittet Diana dieses Talent weiter zu erforschen. Freya hat erkannt, dass Diana weit mehr ist, als eine gewöhnliche Frau. Diana schreckt jedoch davor zurück, sie hat Angst, dass dadurch etwas Verborgenes in ihr geweckt wird, dass besser niemals geweckt werden würde.
Denn wenn Diana wütend ist, bekommt jeder andere Mensch, bis auf Freya, eine Todesangst vor ihr und macht, was auch immer sie befiehlt. Aber Diana will, dass man sie aufgrund ihrer Persönlichkeit respektiert und nicht, weil man Panik vor ihr hat. Wenn jemand aber einen ihrer Freunde oder sie angreift, erfreut sich Diana an der Panik des Angreifers und reagiert entsprechend. Als ein Stalker nicht aufhört sie zu belästigen, tötet sie ihn.

Doch dann finden Attentate auf Diana statt und immer deutlicher wird, dass diese im Zusammenhang mit ihrem Talent stehen. Diana muss sich der Frage stellen wer oder was sie ist. Denn die Attentate werden mit äußerster Brutalität ausgeführt und ohne Rücksicht auf zusätzliche Opfer. Diana erkennt, dass nicht nur ihr Leben in Gefahr ist, sondern auch das ihrer Freunde und von jedem, der sich in ihrer Nähe aufhält.
Rafael Leng

Rafael Leng

Rafael Leng ist das Pseudonym von Marcel Leist. Seine ersten Erfahrungen im Schreiben hat Marcel/Rafael als Redakteur der Jugendzeitung -Gegenwind- gesammelt, für die er mehrere Jahre arbeite. Seine ersten Fantasy Roman -Das Schwert von Wigrid- veröffentlicht er 2011, die Fortsetzung erschien 2013.
-Sympathie für den Teufel- ist nun sein drittes Buch, weitere Bücher sind in Arbeit.

Marcel/Rafael hat den Bachelor of Arts mit dem Fachschwerpunkt Philosophie und arbeitete als Sprachlehrer für Deutsch. Außerdem ist er für die Pressearbeit des TV Massenheims in Bad Vilbel verantwortlich.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.