Erinnerungen
Neu

Erinnerungen

Und plötzlich sind sie wieder da

Urs Moll

Film, Kunst & Kultur

Hardcover

138 Seiten

ISBN-13: 9783756834563

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 22.09.2022

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
28,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Wenn du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames: Das Buch wird anfangen, deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Wörtern wird alles zurückkommen: die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim Lesen gegessen hast. Glaub mir, Bücher sind wie Fliegenpapier. An nichts haften Erinnerungen so gut wie an bedruckten Seiten.

Als Fotograf vermeide ich es immer in einem Studio zu fotografieren. Ein Mensch verbringt schliesslich nicht das Leben damit, vor einem weissen Papierhintergrund zu sitzen oder zu stehen. Obwohl es die Arbeit nicht gerade erleichtert, ziehe ich es vor, mit meiner Kamera hinaus auf die Strasse, in die Landschaft, an öffentliche wie private Orte zu gehen. Orte die mich von jeher besonders gereizt haben. Allein damit hat dann jedes Bild seine spezielle Geschichte.
Mir geht es in erster Linie darum, einen Menschen in einer bestimmten Situation möglichst authentisch wahrzunehmen, die emotionale Verfassung bildhaft zu begreifen. Dabei entstehen ernsthafte, sinnliche, komische, traurige oder hoffnungsvolle Ein- und Ausdrücke eines Menschen. Ursprüngliches Sehen statt konstruierte Komposition steht bei meiner Arbeit im Vordergrund. Ich möchte ich daran teilhaben, wie jemand sich selbst erkennt.
Zuhause denke nach über das Gefühl, das ich bei der Aufnahme hatte, denke nach über das Warum, über die Hintergründe oder die Geschichte des Menschen. Es entstehen Texte, die ich dem Bild hinzufüge.
Urs Moll

Urs Moll

Wer bin ich: ein glücklicher Ehemann und Familienvater, der auch ohne Kamera seinen Fokus am Liebsten auf Menschen richtet. Die Fotografie ist für mich ein festgehaltener Moment, den ich dokumentiere und so zum Fenster in die Vergangenheit wird. Darüber hinaus kann dieser Moment natürlich auch inszeniert sein und gibt im Spiel mit Licht dem schöpferischen Auge unbegrenzte kreative Möglichkeiten. In der von Fotografien überladenen digitalen Welt, ist es eine Kunst, Menschen immer noch mit Bildern zu fesseln. Ich hoffe es gelingt mir. Und. Immer wenn von den 86 400 Sekunden die ich pro Tag zur Verfügung habe, ein Rest bleibt, schreibe ich auch. Denn. Ich liebe das Schreiben. Hin und wieder schreibe ich auch über das Lieben. Und über die Macht des Vorstellbaren. Meine Texte stammen aus den Untiefen meiner Vorstellungskraft, entspringen meiner Lust am Spiel. Ich verehre alle Umkehrung und Infragestellung, die Beflügelung und Beschränkung der Phantasie durch Moral, Provokation, Liebe und vor allem durch die Macht der Worte. Sie können verzaubern. Und jetzt stürze ich mich wieder in eine andere Welt, in ein fantastisches Reich voller Träume, Freundschaft und Liebe, in mein Arbeitszimmer.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite