Flammenbilder

Flammenbilder

Kriminalroman

Henning Schramm

ePUB

661,7 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783750405530

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 31.10.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
1,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Das Handlungsgeschehen des in Frankfurt am Main spielenden Romans ist fiktional, greift jedoch reale Ereignisse und gegenwärtige gesellschaftliche und politische Strömungen, wie die Angriffe auf den liberalen und aufgeklärten Staat, die Diskussionen um die Rolle der sozialen Medien in dieser Auseinanderset-zung, wie auch das zwielichtige Gebaren des Verfassungsschutzes auf, wie er im NSU-Prozess zu Tage trat.
Thematisiert werden die Faszination des Autoritären und die Gesinnungen der Neuen Rechten, die, wie das unter anderem Volker Weiß in seinem Buch die "Die autoritäre Revolte" geschildert hat, sowohl in Gestalt der dumpfen, pöbelnden Neonazis, als auch der einflussreichen autoritär-rechts-konservativen Kräfte aus intellektuellen Kreisen in Erscheinung treten.
Bevor die Denkweisen dieser rechtsradikalen und autoritär-rechtspopulistischen Kräfte sich in der Gesellschaft ausbreiten und dort im Ganzen wirksam werden können, sind sie zunächst innerhalb einzelner Individuen wirkmächtig. Auf diesem Hintergrund beschäftigt sich der Roman in erster Linie mit den in-dividuellen Schicksalen, den inneren Konflikte und Befindlich-keiten der Menschen, die Opfer derjenigen werden, die sich selbst gerne in der Opferrolle sehen. Menschenschicksale, die zersetzenden, angstbesetzten Ressentiments und Rassismus ausgesetzt sind, die an den Pranger gestellt oder terrorisiert werden.
Ein Deutsch-Nigerianer gerät in das Visier rechter Gruppierungen. Er wird im Netz mit Hasstiraden überhäuft und einer Vergewaltigung bezichtigt. Die Vertrauensbasis zwischen ihm und seiner deutschen Freundin wird einer schweren Belastungsprobe aus-gesetzt.
Die Frankfurter Kriminalpolizei nimmt sich des Falles an und verfolgt eine heiße Spur ins rechtsradikale Milieu, wird aber überraschend von den Ermittlungen entbunden. Der Verfassungsschutz interveniert. Das Opfer wird zum Täter gemacht.
Mit sensibler und eindringlicher Sprache entwirft der Autor auf dem Hintergrund einer großen Liebe ein Psychogramm der Protagonisten, der Sicherheitsbehörden wie auch der rechten Szene. Sachkundig, wendungsreich und spannend entwickelt sich das Handlungsgeschehen hin zu einem raffinierten und fesselnden politischen Thriller.
Henning Schramm

Henning Schramm

Henning Schramm wurde 1944 in Tübingen geboren. Er studierte Soziologie, Volkswirtschaft und Ethnologie in Mainz, Tübingen und Frankfurt/Main.
Nach dem Examen war er zunächst Wissenschaftsredakteur. Anschließend arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit einem Lehrauftrag an der Universität Frankfurt/Main und als verantwortlicher Redakteur bei einer vom Lehrstuhl herausgegebenen Zeitschrift. Er gründete in Frankfurt einen Verlag und war viele Jahre in einem privaten Forschungsinstitut tätig.
Schramm hat eine Vielzahl von Fachbüchern, Essays und Romanen veröffentlicht und lebt mit seiner Frau als Schriftsteller in Frankfurt/Main.

Website: www.henningschramm.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.