Friedrich Gottlieb Probsthayn

Friedrich Gottlieb Probsthayn

Das Tagebuch vom 14.05.1813 bis 29.09.1814

Konrad Probsthain (Hrsg.), Jörg Titze (Hrsg.)

Band 41 von 25 in dieser Reihe

ePUB

1,2 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783743155169

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 29.09.2016

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Dieses Heft beinhaltet die Wiedergabe des als Handschrift im Hauptstaatsarchiv in Dresden liegenden Tagebuches. Probsthayn war in den Feldzügen 1813 und 1814 Kommandeur der sächsischen 2ten reitenden Batterie. Er focht u.a. bei Reichenbach, Großbeeren und Leipzig. Für seine Aktionen in der Schlacht bei Bautzen (20./21.05.1813) erhielt Probsthayn das Kreuz der französischen Ehrenlegion.

No authors available.

Konrad Probsthain

Konrad Probsthain (Hrsg.)

Jahrgang 1926, Dr.-Ing. Physiko-Chemiker, seit 1992 im Unruhestand.
Neben anderen Themen Beschäftigung mit Familienforschung (Probsthain aus Sachsen, Lauth aus Laubach in Hessen, Muhs aus der Prignitz). Besonderes Interesse an zwei sächsischen Offizieren und zwei Freischärlern aus der Namensfamilie Probsthain/Probsthayn/Probsthan im Kampf für und gegen Napoleon.

Jörg Titze

Jörg Titze (Hrsg.)

Baujahr 1961, diplomierter Elektrotechniker.
Beschäftigung mit Zinnfiguren seit 1976, Mitglied des Vereins *Zinnfigurenfreunde Leipzig* und der Zinnfigurengruppe *Frundsberg*, dabei u.a. Mitwirkung am Großdiorama *Völkerschlacht bei Leipzig 18.10.1813, südliches Schlachtfeld* (Torhaus Leipzig-Dölitz) und *Sächsische reitende Artillerie 1812/13* (Militärhistorisches Museum Wolkenstein).
Mitglied in verschiedenen Darstellungsgruppen der Napoleonischen Epoche (experimentelle Archäologie) seit 1980, seit 1989 in der Gruppe *kgl. sächs. I.Regiment leichter Infanterie / Regiment Churfürst Infanterie*.
Seit 1987 Herausgabe von Heften zu verschiedenen Militärthemen und speziell der sächsischen Armee.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.