Galerie-Geschichten zur Naiven Kunst

Galerie-Geschichten zur Naiven Kunst

Elke Zimmer, Werner Zimmer

ePUB

18,3 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783848279432

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.07.2010

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
19,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
1970 gründeten Elke und Werner Zimmer ihre Galerie in Düsseldorf und widmeten sich in jenen Jahren der damals sehr aktuellen naiven Kunst. Sie reisten durch ganz Europa, um die Maler zu besuchen. So kam es zu Begegnungen mit so berühmten Malern Ivan Generalic, Ivan Rabuzin, den deutschen Malern Josef Wittlich, Max Raffler, dem legendären Bildhauer Erich Bödeker und vielen anderen. Von solchen Begegnungen erzählt dieses Buch engagiert, unterhaltsam und informativ.
Elke Zimmer

Elke Zimmer

1970 gründeten Elke und Werner Zimmer ihre Galerie in Düsseldorf und widmeten sich in jenen Jahren der damals sehr aktuellen naiven Kunst. Mehr als 30 Jahre lang führten sie ihre Galerie mit einem Ausstellungsprogramm zu verschiedenen Aspekten der zeitgenössischen Kunst. . Elke Zimmer war in jenen Jahren Vorstandsmitglied des Bundesverbandes deutscher Galerien/BVDG, Sprecherin der Düsseldorfer Galerien und Gründungsmitglied der Messe Artforum Berlin.

Werner Zimmer

Werner Zimmer

1970 gründete Werner Zimmer zusammen mit seiner Frau Elke Zimmer die Galerie gleichen Namens in Düsseldorf. Anfänglich war Werner Zimmer noch in seinem Beruf in einer Düsseldorf Werbeagentur tätig, um ab 1972 ganz in die Galerie einzutreten. Für das vorliegende Buch lieferte er die Fotos, die auf den vielen Reisen bei den Künstlern entstanden, ebenso wie die Werkfotos und wesentliche Impulse für die Gestaltung des Buches.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.