Gefallene Federn

Gefallene Federn

Alice Nietgen

Paperback

356 Seiten

ISBN-13: 9783746044408

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 28.02.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
12,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ausgerechnet am Markttag wird im beschaulichen Dorf Eibenheim der elfische Barde Scarlok der Grüne auf der Bühne vor seinem Publikum ermordet. Während die Paladina Arienna Federfall noch über die Hintergründe nachdenkt, bricht ein Unbekannter in Scarloks Herbergszimmer ein. Als dann noch die Wagen der reisenden Gaukler, mit denen Scarlok durch die Lande reist, in Flammen aufgehen, steht für Arienna schnell fest, dass hinter der Tat mehr steckt als nur ein düpierter Fürst. Ein Brief aus dem Besitz Scarloks weist gar auf Zusammenhänge zur elfischen Kirche hin, mit der Arienna eng verbunden ist.
Gemeinsam mit zwei Veteraninnen des vergangenen Elfenkriegs, der Zentaurin Fiorella Donnerhuf und der Satyra Norska Feuerblut, sowie der satyrischen Heilerin Kassandra Albtraumkind nimmt sie die beschwerliche Reise in die Hauptstadt Silberfall auf sich - und findet sich schon bald in einem Abenteuer wieder, in dem alte Freundschaften und neue Bündnisse auf eine harte Probe gestellt werden und über das Schicksal des ganzen Reiches entscheiden könnten ...
Alice Nietgen

Alice Nietgen

Alice Nietgen, Baujahr 1977, schreibt seit ihrer frühesten Jugend mehr oder minder aktiv. Geprägt wurde sie dabei durch ihren Vater, der sie mit Romanen aus der Science Fiction der 50er und 60er Jahre und insbesondere mit den Werken von Isaac Asimov in Kontakt brachte. Von ihren ersten zaghaften Schritten im Genre bis hin zu ihrem heutigen Anspruch, glaubwürdige Figuren in einem wissenschaftlich möglichst akkuraten Universum zu schreiben, war es ein weiter Weg. Das Schreiben brachte sie sich dabei autodidaktisch selber bei.

Eine der wichtigsten Triebfedern für ihre aktuelle Schaffensphase ist der Mangel an weiblichen Autoren in den Genres Science Fiction und Fantasy, die gewillt sind, starke, moderne und glaubwürdige Frauenrollen zu schreiben, deren einziger Lebenssinn nicht darin besteht, sich über ihr Aussehen, ihre Menopause und den Mann an ihrer Seite den Kopf zu zerbrechen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.