Grundlagen der seelsorgerlichen Gesprächsführung

Grundlagen der seelsorgerlichen Gesprächsführung

Hans-Arved Willberg

Band 1 von 5 in dieser Reihe

Paperback

284 Seiten

ISBN-13: 9783842325883

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 24.09.2010

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
20,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wie führe ich ein seelsorgerliches Gespräch? Es hängt vom Ziel des Gesprächs und von der Haltung des Seelsorgers ab. Denn was meint Sorgen für die Seele überhaupt? Oder ist Seelen-Für-Sorge schon falsch definiert, weil nicht die Sorge für, sondern die Sorge um die Seele(nrettung) Vorrang hat? Seelsorge als Mission? Oder doch (auch?) als Beratung? Als Therapie? Als Verkündigung? Als Begleitung? Vom Ziel her zeigt sich der Weg - vom Sinn der Seelsorge leitet sich ihre Methodik her. Die Kunst des seelsorgerlichen Gesprächs ist viel mehr als das Beherrschen kommunikativer Techniken. Darum lädt dieses Lehrbuch der Grundlagen seelsorgerlicher Gesprächsführung den Leser zunächst auf einen Weg durch die Grundfragen des seelsorgerlichen Selbstverständnisses ein. Dabei wird deutlich, dass der Weg sich gabelt: Eine christliche Seelsorge im Namen des „Vaters der Barmherzigkeit und Gottes allen Trostes“ (2. Kor. 1,3) kann nur der Liebe verpflichtet sein. Sonst ist sie auf dem Holzweg. Der große Wert „Liebe“ will aber im seelsorgerlichen Gespräch zur kleinen Münze werden, indem es von bedingungsloser Achtung, intensivem Bemühen um Verständnis, echter Partnerschaftlichkeit und Ehrlichkeit bestimmt und durchdrungen ist. Das Ziel der Liebe ist wahre Menschlichkeit. Egal, ob im seelsorgerlichen Gespräch verkündigt, begleitet oder beraten wird: Immer hilft es weg von Starrheit hin zu Lebendigeit, von Lebenslüge hin zu Authentizität, von Unmenschlichkeit zu Menschlichkeit, von Versklavung zu Freiheit, von Lebensfeindlichkeit zu Lebensfreude, von Entmutigung zu Hoffnung, von Angst zum Evangelium: Du bist gewollt, du bist geliebt, geschätzt - sinnvoll ist dein Leben, du wunderbarer Mensch. Es ist gut, dass es dich gibt.
Hans-Arved Willberg

Hans-Arved Willberg

Hans-Arved Willberg; Jahrgang 1955, Theologe M.A. (Biblische Theologie) und M.Th. (Praktische Theologie), Philosoph M.A. (Philosophie im europäischen Kontext). Er leitet das Institut für Seelsorgeausbildung (ISA) und ist selbstständig als Rational-Emotiver Verhaltenstherapeut (DIREKT) und Pastoraltherapeut, Trainer, Coach und Dozent mit den Schwerpunkten Burnoutprävention und Paarberatung sowie als Buchautor tätig. Er hat mehr als 25 Bücher und zahlreiche Zeitschriftenartikel geschrieben.

Website: http:// www.life-consult.org

Jahrbuch für Evangelikale Theologie

Januar 2011

(...)Lebenshilfe ist für Willberg deshalb mehr als nur Mittel zum Zweck der Glaubenshilfe; sie hat für ihn ihren eigenen Wert und ihre eigene Würde. Das hat Konsequenzen bis in die Terminologie hinein: Statt vom Ratsuchenden spricht Willberg pointiert vom mitmenschlichen Gegenüber in der Seelsorge und betont daher immer wieder die Notwendigkeit des Hörens auf dieses Gegenüber. Dazu bedient sich Willberg wesentlich der klientenzentrierten Gesprächsführung, wie sie von Carl Rogers entwickelt und von dem Rogers-Schüler Marshall Rosenberg fortgeführt worden ist - freilich nicht als Methode, sondern als Haltung "auf dem sicheren Fundament einer biblischen Theologie der Liebe und Wahrheit".(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.