Hélène Das Geheimnis der falschen Mona Lisa

Hélène Das Geheimnis der falschen Mona Lisa

Eine Liebesgeschichte um ein verschollenes Gemälde

Alexander Sergejewitsch

Paperback

320 Seiten

ISBN-13: 978-3-8370-7340-9

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 01.06.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
14,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Mehr als dreihundert Jahre in der Zukunft: die Klima-Katastrophe hat Brügge, New York und Sankt Petersburg arg zugesetzt und die Menschen haben sich nicht gebessert. Professor Bérnard ist Direktor des Louvre und lehrt an der Sorbonne Kunstgeschichte. Hélène, seine große Liebe, hatte ihn verlassen, eines Narren historischer Waffen wegen und ist zu ihm zurückgekehrt. In der Zwischenzeit hat man die »Mona Lisa« des Bernardo von Palermo zum zweiten Male aus dem Louvre gestohlen und unter mysteriösen Umständen wiederbeschaffen können. Im Jardin du Luxembourg vor dem »Maskenhändler« wird ein Toter aufgefunden. Inspektor Le Trou hat alle Hände voll zu tun. Professor Bérnard und Hélène erleben wunderschöne Tage in der Normandie und Camargue. Hochzeit in einer barocken Wallfahrts-Kirche und ein rauschender Ball in einem geschichtsträchtigen Hotelgemäuer. Der Professor erhält einen mysteriösen Brief, worin er gebeten wird, Punkt Mitternacht in das Haus eines anonymen Verehrers zu kommen. Er möge Hélène und ihre gemeinsame Freundin, das Caravaggio-Vögelchen, mitbringen. Das Trio, eine ménage à trois, folgt der Einladung und stößt auf eine fantastische Unterwelt, wo ein vom Leben enttäuschtes Phantom seinen eigenen Kosmos sich geschaffen hat. Weitere Akteure u. a. sind Professor Vakulenko mit Gattin aus Jekaterinburg, der Kopist Claudio da Palermo, der Porträtist Professor Stroganovich mit Ehefrau aus Moskau sowie der Kaiserhof-Chef, Hotelier auf dem Feenberg. Die Geschichte spielt in der französischen Metropole und einer rheinischen Bäderstadt.
Ein großer Liebesroman und die spannend schaurige Kriminalgeschichte um ein berühmtes Gemälde im Pariser Musen- und Gelehrtenmilieu. Leidenschaftliche Glut, ein Dreiecks-Verhältnis als auch Kunst und Katholizismus, unterfüttert mit Abenteuer und Satire, sind die Rezeptur, nach welcher Sergejewitsch seine neue Gothic Novel zu Papier gebracht hat.
Alexander Sergejewitsch

Alexander Sergejewitsch

Alexander Sergejewitsch studierte Kunstgeschichte, Neuere Englische und Amerikanische Literatur sowie Philosophie und promovierte über mittelalterliche Bildhauerei.
Hervorgetreten ist er bereits mit seinem Début-Roman RÜCKENAKT EINER AUS DEM WASSER STEIGENDEN NYMPHE, einer schwarz-romantischen Liebesgeschichte im Stile einer klassischen Gothic Novel als auch HÉLÈNE DAS GEHEIMNIS DER FALSCHEN MONA LISA, ein großer Liebesroman, ebenfalls eine Gothic Novel, als Fortsetzungsgeschichte ersteren Buches innerhalb der Trilogie »Malerei und Musenkraft«.
Der Autor lebt und arbeitet in der Nähe von Köln.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.