Hydorgol - Exil

Hydorgol - Exil

Teil 1 der Hünenwelt Trilogie

Markus Gersting

Band 3-1/3 von 1 in dieser Reihe

Paperback

346 Seiten

ISBN-13: 9783753481210

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 10.04.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
12,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Welt der Hünen ist nicht für Menschen gemacht. Das Überleben auf dem gewaltigen Gasplaneten ist nur innerhalb des Konglomerates aus den notdürftig zusammen gezimmerten Überresten der großen Schlacht von Epsilon Eridani möglich. Der Wille zu Überleben vereint ehemaligen Gegner und so hat sich in den Jahren des Exils eine ganz eigene Gesellschaft herausgebildet. Ob in den paradiesischen virtuellen Welten des Inneren oder den rostigen Maschinenstädten des Perimeters, jeder hat seine Nische gefunden. Jeder bis auf Alofan Haragieri. Es ist nicht die Art der ehemaligen "Bluttrinkenden Geisel" von Lotus sich an Gegebenes zu halten. Er will nach Hause zu seiner Frau und zu seinen Kindern. Der Weg nach Hause liegt nicht in den paradiesischen Welten des Inneren, er muss in die äußeren Welten, in den Perimeter und vielleicht noch viel weiter. Hinter den Schutzschild in die Welt der Hünen. Jene Hünen, die die Verheerung ihrer Welt durch die "Verursacher" noch nicht vergessen haben. Nichts, was den Assassinen von Chamina aufhalten würde.
Markus Gersting

Markus Gersting

Markus Gersting, geboren 1973 in Rheda-Wiedenbrück. Nach bewegter Schullaufbahn, Ausbildung zum Industriemechaniker, Fachabitur und anschließendem erfolgreich abgeschlossenem Maschinenbaustudium in der Rechnerecke hängen geblieben. Schon früh führten das Interesse an Technik und Naturwissenschaften, gepaart mit einer regen Phantasie, zur Science-Fiction. Zur Bekämpfung der eigenen Rechtschreibung-Schwäche im zarten Jugendalter mit einer Schreibmaschine ausgestattet, wurde das Abtippen anderer Leute Texte dann noch irgendwann langweilig. Und nachdem dann auch noch die SF-Abteilungen der heimischen Bibliotheken ausgelesen waren, wurden erste eigene Werke, auf dem mittlerweile erstanden Heimcomputer, verfasst. Nach einer längeren Pause durch Studium und berufsbedingt wurde er dann schlussendlich doch noch von der Muse wachgeküsst und neuen Monate später erblickte die Rohfassung von "Hydorgol, der Alpha Centauri Aufstand" das Licht der Welt. Die intensive Beschäftigung mit dem "und was passiert jetzt mit dem Werk?" führte dann zu intensiveren Ausflügen in die virtuellen und sozialen Netze, dass mit dem Blog www.hydorgol.de dann auch nicht ohne Folgen blieb. Bisher ist noch ein weiteres, im Hydorgol-Universum angesiedeltes Buch veröffentlicht "Hydorgol - Inquisition" und ein weiteres Buch aus derselben Reihe ist aktuell in der Planung. Ebenso gab es einige Seitensprünge in das Gebiet der Kurzgeschichten.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.