Je me souviens - Ich erinnere mich

Je me souviens - Ich erinnere mich

Iris Heerdegen

Paperback

592 Seiten

ISBN-13: 9783734768910

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 05.05.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
16,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Carol Mac Innes erbt in Herbst 2000 etwas Seltsames von ihrer Großmutter, einen Brief aus dem Jahr 1805 mit der verwirrenden Bitte, eine in einem Bankschließfach deponierte hölzerne Kiste, nicht vor dem Jahr 1986 zu öffnen.
Was sie schließlich findet, verwirrt und erstaunt sie.
Es ist nicht nur die Geschichte ihrer Familie, ihrer vielfachen Urgroßmutter, deren Tagebücher aus dem 18. Jahrhundert sie in der Hand hält.
Carols vielfache Urgroßmutter, ist niemand anderes als Andrea, die junge Frau aus dem 20. Jahrhundert, die durch den Leichtsinn ihres Verlobten in der Vergangenheit landete.
Andrea scheint ihren Platz gefunden zu haben in dieser ihr fremden Welt und es geht ihrer kleinen Familie gut, so lange bis ihr Mann gezwungen ist, als Soldat nach Neufrankreich zu gehen.
Dort wird er mit einem Krieg konfrontiert, der alles, an was er glaubt, in Zweifel zieht und er begreift, dass er in den fernen Wäldern Kanadas nur den Tod finden wird. Den Tod, den seine junge Frau an ihrem Hochzeitstag schon gesehen hat, auf einem Schlachtfeld voller Blumen.
Andrea, die ihrem Mann nach Kanada folgt, verliert dort alles. Sie findet nur Schmerz und Tod in der verheißungsvollen Neuen Welt, und sie begreift den unendlichen Kreis des Lebens und der Zeit, in dem sie gefangen ist.
Iris Heerdegen

Iris Heerdegen

Iris Heerdegen wurde 1960 in Rudolstadt in Thüringen geboren. Sie wuchs in dem kleinen Dorf Meura auf, wo sie den größten Teil ihrer Kindheit und Jugend verbrachte. Lesen war schon immer eines ihrer liebsten Hobbies und sie brachte viel Zeit in der Bibliothek des Ortes und der Schule zu. Ihr besonderes Interesse galt dabei den sogenannten Klassikern der Abenteuer Literatur, wie Jules Verne, Joseph Conrad, Rudyard Kipling, Alexandre Dumas und Robert Louis Stevenson. Durch Stevensons Bücher entdeckte sie ihre große Liebe zu Schottland. Schreiben und Lesen gehörte weiterhin zu ihren Hobbies, obwohl ihre drei Töchter ihr nur wenig Zeit dazu ließen. Ihren ersten Roman, Nichts wird die Dinge ändern, begann sie schon damals, unter dem Arbeitstitel Reise ohne Wiederkehr zu schreiben. Eine besondere Liebe verbindet Iris Heerdegen mit Schottland, das sie, wenn es ihr möglich ist, jedes Jahr besucht, um ihren Urlaub dort zu verbringen. Ihr besonderes Interesse gilt dabei der Geschichte des Landes und den Menschen. Weiter Hobbys sind die Fotografie und das Malen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.