Julian Assange -Die Zerstörung von WikiLeaks?  Anonymous...

Julian Assange -Die Zerstörung von WikiLeaks? Anonymous...

Info-Piraten versus Scientology, Pentagon und Finanzmafia: Chaos Computer Club -Hacker gründen OpenLeaks

Gerd R. Rueger

Paperback

100 Seiten

ISBN-13: 9783939594031

Verlag: Anders Verlag

Erscheinungsdatum: 21.06.2011

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
7,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
WikiLeaks-Gründer Julian Assange erlebte einen Absturz durch Anklagen wg. Vergewaltigung in Schweden – ist das die Zerstörung der Hackergruppe? Waren die spektakulären Enthüllungen von US-Dokumenten, Kriegsverbrechen in Irak und Afghanistan der Grund für eine Intrige? In Folterhaft sitzt Bradley Manning, als mutmaßlicher Whistleblower. Wie WikiLeaks begann: Wenig bekannte Skandale in Afrika, Kuba, den Caymans und der Schweiz, um Apple sowie Sarah Palin, aber auch die deutsche Toll-Collect-Privatisierung und Islands Kaupthing-Bank. Wie finanziert sich WikiLeaks?
Deutsche Hacker aus dem Chaos Computer Club spalteten sich ab und gründeten OpenLeaks als Konkurrenz –was sind die Hintergründe? Der Club und die Hackerkultur, ihre Wurzeln in der Kryptographie-Debatte, deren Absturz nach den 9/11-Anschlägen, die Wau-Holland-Stiftung und mysteriöse Todesfälle spielen eine Rolle.
Andere Hacker ergriffen Partei für Assange und attackierten Banken und Regierungsserver: Wer verbirgt sich hinter „Anonymous“, warum kämpfen diese Hacker gegen Scientology, Pentagon und Finanzmafia? Sie griffen in die Jasmin-Revolution Nordafrikas ein und in die Atomdebatte, als sie die Website der französischen Atombehörde lahmlegten.
Gerd R. Rueger

Gerd R. Rueger

Nach einer Ausbildung zum Fernmeldetechniker bei der Deutschen Bundespost wurde ich arbeitslos. So studierte ich Sozial- und Kulturwissenschaften in Münster, Berlin und Tunis. Mein erstes Buch „Cholera und Kommunikation“ ist leider eine staubtrockene, extrem langweilige akademische Studie, die zudem seit 2009 völlig überteuert vermarktet wird. Wenn Sie ein Buch von mir lesen wollen, nehmen Sie mein zweites über WikiLeaks.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.