Keine Liebe ohne Hoffnung

Keine Liebe ohne Hoffnung

Kim Barkmann

Paperback

216 Seiten

ISBN-13: 9783739235707

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.05.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
12,50 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In diesem Buch geht es um das Thema Hoffnung. Hoffnung brauchen wir alle. Sie ist eine unserer größten Kraftquellen. Dennoch beginnen in dieser Zeit viele Menschen, ihre Hoffnung zu verlieren. Das hat seinen Grund. Es ist Zeit für einen Paradigmenwechsel. In diesem Buch beschreibt Kim Barkmann, wie unsere Verluste, Ängste und Nöte aus dem Blickwinkel ihrer Notwendigkeit für unser menschliches Wachstum plötzlich zu Schatztruhen werden. Das Leben kann sehr viel schöner sein und sehr viel leichter, wenn wir unsere Aufgabe als wachsende, sich entwickelnde Geschöpfe erkennen und annehmen.
Kim Barkmann

Kim Barkmann

Kim Barkmann wurde 1957 in Hamburg geboren, wo sie später auch Germanistik, Erziehungswissenschaft und Philosophie studierte. Ihr Studium finanzierte sie selbst als Dozentin im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache an der Hamburger Volkshochschule. Beide Staatsexamina absolvierte sie "mit Auszeichnung". Später folgten Reisen durch Europa und Nordamerika, insbesondere durch Minnesota, wo sie enge Freundschaften zu den Ojibway-Indianern knüpfte.
Inspiriert durch die Erlebnisse auf ihren Reisen, absolvierte sie eine mehrjährige Ausbildung zur weisen Frau, Besprecherin und Schamanin. Im August 1996 verließ sie Hamburg, um im Wendland die erste Besprecherschule Deutschlands zu gründen. Seit 2000 lebte sie unter der Bezeichnung De Wise Fru (niederdeutsch für die weise Frau) in ihrem eigenen Seminarhaus in der Altmark, wo sie ihrer Tätigkeit als weise Frau nachging.
Ihre Begeisterung für inneres Wachstum und Persönlichkeitsentwicklung führten sie auf die Spur der Ur-Psychologie. Eine Wiederentdeckung uralter psychologischer Methoden, die 2014 in der Gründung des IWP, Institutes für Weisheit und Persönlichkeitswachstum mündete, wo Ur-Psychologie angewendet und auch ausgebildet wurde. 2016 beendete sie diese Arbeit, verkaufte ihr Seminarhaus und zog in den Hauptbahnhof von Salzwedel, wo sie im Frühjahr 2018 ein Kulturcafé mit dem Namen Café Anhalt eröffnen wird. Der Schwerpunkt der kulturellen Veranstaltungen wird auf Literatur und Musik liegen. Wie es dazu kam, durch welche erstaunlichen Fügungen sich dies ergeben hat, beschreibt sie in einem eigenen Buch, das 2018 erscheinen wird.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.