Schnupfenmonsterschnupfen

Schnupfenmonsterschnupfen

Eine Virus-Geschichte für kleine Händewascher

Franziska K. Briest

ePDF

14,7 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783751941419

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 25.05.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
6,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download


Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Schnupfenmonsterschnupfen - Eine Virus-Geschichte für kleine Händewascher

Das minikleine Schnupfenmonster Schnupfi langweilt sich schrecklich und stattet deshalb den Menschen einen Besuch ab. Besonders Nasen findet es sehr spannend und so kommt es, dass Schnupfi es sich in Frau Schniefs Nase gemütlich macht.
Doch schon nach kurzer Zeit werden aus einem Schnupfenmonster elfzighundert neue Schnupfenmonster, und auf einmal ist es ganz schön eng in Frau Schniefs Nase.
Daher machen sich die Schnupfenmonster auf die Reise und wandern auf Gegenständen und von Mensch zu Mensch zu anderen Nasen, bis alle Leute mit Schnupfenmonsterschnupfen zu Hause im Bett liegen.
Nur Shelli Schneuz ist schlau und kann Schnupfi überlisten.

Hintergrund: Das Coronavirus hat derzeit die ganze Welt fest im Griff. Vor allem für Kinder ist es sehr schwer begreifbar, warum etwas, das niemand hören oder sehen kann, plötzlich alles auf den Kopf stellt: Mama und Papa gehen nicht mehr zur Arbeit, die Geschwister nicht mehr zur Schule und die Kita, der Spielplatz und der Turnverein haben geschlossen.
Das Bilderbuch für Kinder zwischen drei und sechs Jahren soll in einer lustigen Geschichte angstfrei erklären, auf welchen Wegen Krankheitserreger - wie das Coronavirus - von Mensch zu Mensch wandern und wie sich auch schon die Kleinsten dagegen schützen können.
Franziska K. Briest

Franziska K. Briest

Franziska Briest, geboren 1982, lebt mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet an der Charité. Sie ist promovierte Molekularbiologin und forscht zu den genetischen Ursachen der Blutkrebsentstehung.
Sie verfasste das Buch Schnupfenmonsterschnupfen für ihre dreijährige Tochter zu Beginn der Coronavirus-Pandemie 2020. Darin erzählt sie Kindern auf unterhaltsame Weise von Viren und was sie so gefährlich macht, verbindet so Erkenntnisse aus der Wissenschaft mit dem Reich der Phantasie, ohne zu belehren.

Ein leises „Plopp“ und sie sind weg

Thüringische Landeszeitung

Juni 2020

(...)Schnupfi ist ein sympathisches Kerlchen, aber kein böser Feind. Deshalb wird es auch nicht getötet – welches Kind will schon Schnupfi umbringen – sondern hat mit Wasser und Seife genauso viel Spaß wie die kleinen Händewascher. Und weil es
sich so viel Luft in seinen Bauch lacht,
zerplatzt es schließlich mit einem ganz leisen „plopp“. Wer genau hinhört, kann die kleinen Schnupfenmonster lachen hören – das klappt aber nur beim Händewaschen.

TAGESSPIEGEL LEUTE

Juli 2020

(...)Aktuell, positiv, aufklärend und gut zu verstehen.(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.