Kleiner Mann, ganz groß

Kleiner Mann, ganz groß

Communitybetreiber im Internet

Alfred Koll

ePUB

266,0 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783734723117

Verlag: BoD E-Short

Erscheinungsdatum: 26.08.2014

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
1,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Einleitung des Berichts, welcher globale Gemeinsamkeiten und Zusammenhänge entsprechender Communitys darstellt, resultiert aus den Erfahrungen, die ich mit den Communitys: Bookrix, Seniorbook, Keinverlag und Mystorys gemacht habe. Diese werden im Anschluss detailliert beschrieben.
Laut einer Studie, werden sich wahrscheinlich 90% nicht dafür interessieren. Aber für jene, die sich nicht dazu zählen, könnte es schon interessant sein zu erfahren, ob man Communitytauglich ist oder nicht. Und nach welchen Kriterien und Gesichtspunkten ein, im realen Leben eher unbedeutender kleinen Mann, als Communitybetreiber zum selbst ernannten König oder Despoten avanciert. Dazu bedarf es nur, etwas Kenntnis in der Informatik und das ordern einer Domain und schon genießt man das Hausrecht, ohne wenn und aber. Wie das wahrgenommen wird, bleibt dem Hausherrn/Communitybetreiber selbst überlassen. Aber soviel vorweg: Die Mitglieder haben nichts zu sagen und werden i.d.R. ausgebeutet.
Alfred Koll

Alfred Koll

Ich sehe und verstehe mich als Hobbyautor. Da ich jedoch nicht nur mit dem Schreiben meinen Lebensunterhalt bestreite, nehme ich mir die Freiheit heraus und schreibe all das, wozu ich Lust habe, woran ich Spaß habe und was mir gefällt.
Da ich ein kritischer Mensch bin, gerne alles hinterfrage, was mir fragwürdig erscheint und darüber nachdenken (ein weiteres Hobby von mir) schreibe ich nicht nur zur Unterhaltung und zum Wohlgefallen. I
ch würde es als Erfolg werten, wenn es mir gelänge, die Leser zum Mitdenken anzuregen.
Ich bin mir dessen bewusst, dass ich die Mehrheit damit nicht immer begeistern kann, aber auch in dem Falle ist mir Qualität lieber als Quantität.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.