Klostergeschichten

Klostergeschichten

Geschichten meiner Jugend

Ludwig Juen

Paperback

288 Seiten

ISBN-13: 9783750417359

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 12.11.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
12,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Damals, als man mich ins Internat der Kapuziner in Feldkirch gesteckt hat, war ich 13 Jahre alt. Man schrieb das Jahr 1950. Die Erlebnisse, die ich in dieser ganz neuen Welt hatte, will ich in diesem Buch erzählen und niederschreiben. Diese Geschichten halfen mir auch, mein Heimweh immer wieder zu vergessen. Ich werde diese Erlebnisse in drei Teile einteilen. Zunächst schildere ich die drei Jahre im Internat in Feldkirch und den Besuch des dortigen staatlichen Gymnasiums in der Zeit von 1950 bis 1953. In diesen drei Jahren habe ich echt lustige Geschichten erlebt. Der zweite Teil der Geschichten bezieht sich auf den Aufenthalt im Kloster der Kapuziner in Bregenz von 1953 bis 1956, wo ich das private Gymnasium der Kapuziner für Spätberufene besuchte. Dort ging es erst richtig rund.Der dritte Teil meiner Erzählungen ist mir am liebsten - die heiß ersehnten Ferien. Wie oft habe ich diese Ferien herbeigesehnt. Die Fahrt mit dem Zug zurück in mein stilles Tal war jedes Mal ein besonderes Erlebnis.
Ludwig Juen

Ludwig Juen

Juen Ludwig wurde am 9. November 1936 als drittältestes von fünf Kindern in Strengen am Arlberg geboren. Die Volksschule besuchte er dort von 1943 -1948. Nach zwei Jahren Realgymnasium in Zams wurde er ins Internat des Kapuzinerordens nach Feldkirch geschickt und besuchte dort von 1950 - 1953 das humanistische Gymnasium in Feldkirch. Anschließend besuchte er das Privatgymnasium der Kapuziner im Kapuzinerkloster in Bregenz, wo er 1956 die Reifeprüfung ablegte, die jedoch nur als Berechtigung für den Besuch der privaten Hochschule der Kapuziner im Kapuzinerkloster in Innsbruck galt. Das staatsgültige Reifezeugnis erhielt er 1963. Im Jahre 1959 trat er in den Landesdienst bei der Tiroler Landesregierung ein und studierte nebenbei an der Universität Innsbruck Rechtswissenschaften. Anschließend bildete er sich in seinem Beruf als Fachmann in der elektronischen Datenverarbeitung aus. Im Jahre 1976 wurde er vom Amt der Tiroler Landesregierung zum Leiter der EDV - Abteilung ernannt. Diese Funktion übte er bis zu seiner Pensionierung beim Amt der Tiroler Landesregierung aus. 1992 trat er in den Ruhestand. In der Pension absolvierte er an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck das Diplomstudium Geschichte mit gewählten Fächern.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.