Lebensborn Pommern

Lebensborn Pommern

Im dunklen Laub

Dirk Meißner

ePUB

389,0 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783750479128

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.01.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der Roman beginnt 1940 mit Gertruds Ankunft im Lebensbornheim Pommern, einer Einrichtung der SS, in der Gertrud diskret Aufnahme zur Entbindung und Betreuung ihres Kindes Rüdiger findet. Das Angebot der SS für Mütter guten Blutes befreit Gertrud aus einer Notlage und fügt sich in ihr Weltbild als überzeugte Nationalsozialistin.
Am Ort ihrer Entwicklung und allmählichen Verstrickung in Unrecht und Schuld wird auch ihre Katharsis und Läuterung einsetzen. Das Heim Pommern in Bad Polzin ist der innere Kessel dieser Ereignisse, die sich zwischen 1940 und 1945 abspielen. Somit rankt sich einer der zwei Handlungsstränge um die Geschichte des Lebensborn. Die Verhältnisse und das Leben in diesem Heim bilden den historischen Kontext der fiktiven Geschichte.
Gertruds Entwicklung beinhaltet drei Stufen, jede ist mit einem Parteiauftrag der NSDAP verbunden. Mit der sogenannten Eindeutschung polnischer Raubkinder erreicht Gertruds Karriere bei der SS einen traurigen Höhepunkt.
Als Gertrud und Rüdiger 1945 vor der Roten Armee fliehen, überschlagen sich die Ereignisse und auch Rüdigers Schicksal nimmt eine überraschende Wendung.
Dirk Meißner

Dirk Meißner

Dirk Meißner wurde 1962 in Dessau geboren.
Er gehört zur Enkelgeneration des Lebensborn, die sich aus größerer zeitlicher und innerer Distanz diesem Thema der Geschichte widmet und die eigene Fragen nach Irrtum und Schuld der Großeltern im Dritten Reich stellt.
Der Autor studierte Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 1989- 1991 arbeitete er als Redakteur bei der Tageszeitung Der Morgen.
Nach einer Laufbahn als Direktor einer Unternehmerbank wechselte er 2012 als Vertriebsleiter in ein Unternehmen der Erneuerbaren Energien nach Berlin.
Der Autor schreibt seit seiner Kindheit Erzählungen und Novellen. Die Lust am Veröffentlichen, erklärt er sein spätes Debüt, musste erst reifen.

Website: http://www.meissnerdirk.de/

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.