Leichte psychische Störungen

Leichte psychische Störungen

Erzählungen

Pilar Baumeister

Paperback

336 Seiten

ISBN-13: 978-3-7392-3358-1

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 12.02.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
10,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
„Der Mensch ist eben ein ‚unermüdlicher Lustsucher’. Und jeder Verzicht auf eine einmal genossene Lust wird ihm sehr schwer.“
Sigmund Freud
Der Titel „Leichte psychische Störungen“ kann nur ironisch gemeint sein, denn alle Charaktere - die Lustsucher - leiden unter gravierenden psychischen Problemen, doch die meisten nicht in einer institutionalisierten Therapie. Nur in zwei Geschichten erscheint ein Psychiater oder Psychologe. Mehr als eigentlich Verrückte werden verrückte und intensivierte Perspektiven auf Sachverhalte gezeigt. Die Menschen stürzen sich in extreme Gefühle und erleben seelische Ausnahmezustände wie die Frau, die in einem halluzinierenden Augenblick Gott zu sein glaubt und sich daher für die Übel der Schöpfung verantwortlich fühlt.
Nach der Einnahme eines seltsamen Rauschgifts verliebt sich eine andere Figur in alle Männer und Frauen, die sie sieht. „Die Liebe verwandelt alle Perspektiven [...] Die Übersteigerung des Lebens ist nur durch Liebe möglich, und hätte ich dieses Rauschgift nie probiert... dann wäre ich immer unten geblieben, eine Leiche des Alltags.“ Eine bekannte Wissenschaftlerin und Dichterin wird durch den bloßen Einfluss eines Ortes, einer Umgebung, in der die Menschen wie eine anonyme Herde behandelt werden, allmählich zunichte gemacht. In dem Bus und in dem düsteren Heim des Nichts wird ihre Existenz weggeblasen. Eine Ich-Erzählerin denkt über ihre chaotische Biographie der Erinnerungen und über eine Fliege nach: „Sie hat keinen Eigentumssinn, deshalb geht sie immer rein und raus, ohne zu fragen. Ich kann es ihr nicht verständlich machen, dass das mein Zimmer ist und dass ich allein gelassen sein möchte."
Das Buch ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit gewissen Besessenheiten, Neurosen und imaginierten, nicht realen Vorgängen. Einige davon sind typisch für unsere Zeit, wie das beschriebene „Verbrechen“ einer älteren, etwas verwirrten Dame, die ständig gegen ökologische Vorschriften zu verstoßen glaubt.
Pilar Baumeister

Pilar Baumeister

Pilar Baumeister, 1948 in Barcelona, Spanien, geboren, lebt seit 1975 in Deutschland. Sie studierte deutsche, englische und russische Philologie.
Nach ihren Werken „Estados Interiores“ und „El Antro de los Extraños“ auf Spanisch schreibt sie seit vielen Jahren auf Deutsch.
Sie hält häufig Vorträge in Schulen und Kulturzentren von Madrid und Segovia in Spanien. In Deutschland tritt sie bei Tagungen des Verbandes Deutscher Schriftsteller, bei Lesungen im Dunkeln und Lesungen mit zweisprachigen, zugewanderten AutorInnen auf. Seit 2006 leitet sie ein NRW-weites Projekt: Lesungen von AutorInnen mit Migrationshintergrund in deutscher Sprache. Hierzu gehört das „Festival der multikulturellen Literatur NRW“ in Köln, das vom 31. August bis 2. September 2015 zum ersten Mal stattgefunden hat. Außerdem ist sie seit 1999 Sprecherin der Schriftsteller mit Migrationshintergrund im VS NRW.
Pilar Baumeister schreibt vorwiegend Kurzgeschichten, aber auch Lyrik, Romane und literarische Essays. Thematisch bezieht sie sich oft auf ihre Blindheit und die Reaktionen der Gesellschaft darauf, auf ihre doppelte Heimat (Deutschland und Spanien), auf Zweisprachigkeit, Multikulturalität, Krisensituationen und das Zusammenleben mit Familie, Freunden oder Fremden.

Publikationen (Auswahl):

„Das Zittern der Witwen“, Norderstedt, 2016
„Leichte psychische Störungen“, Norderstedt, 2016
„Getrübte Beziehungen“, Norderstedt, 2015
„Die Gedankenleserin - eine fantastische Novelle“, Norderstedt, 2015
„Bis morgen - Geschichten über Wiederholungsrituale“, Norderstedt, 2015
„Me escondí, pero gritaba para que me oyesen. Poemas de Minerva y otras voces” (auf Spanisch), Norderstedt, 2015
„A pesar de Franco… Los mejores momentos” (auf Spanisch), Norderstedt, 2015
„Exotische Geschichten: Wo komme ich her?“, Norderstedt, 2014
„Das Schiff Pardis für alle, auch für die Blinden“, zweisprachiges Märchen (Deutsch-Spanisch), Bonn, 2011
„Wir schreiben Freitod... Schriftstellersuizide in vier Jahrhunderten“, Frankfurt am Main, 2010
„Lyrikbrücken, Zehn blinde Dichter aus zehn Ländern Europas“, Berlin, 2009
„Zwei Länder, die sich lieben. Geschichten aus Spanien und Deutschland“, Bonn, 2006
„Die Erfindung des Erlebten. Geschichten über Behinderung, Erotik, Jenseits“, Essen, 2000

www.pbaumeister-andreo.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.