Lisa, ich bin einfach
Bestseller

Lisa, ich bin einfach

Non cogito sed sum

Claudia Ingenillen

Paperback

250 Seiten

ISBN-13: 9783751914185

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 18.06.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
100%
12,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
"Lisa, ich bin einfach", erzählt die Geschichte von Lisa.
Multiresistente Krankenhauskeime zerstörten kurz nach der Geburt ihr Gehirn.

Blind und geistig ewig auf dem Stand eines acht Wochen alten Babys lebt Lisa ausgeglichen in ihrer eigenen kleinen Welt, ihrem ureigenen Mikrokosmos. Fernab von jeglichem Leistungsdenken darf sie ihr Leben in ihrem Rhythmus im behüteten zu Hause führen.
Kindergarten, Schule und Werkstatt für Menschen mit Behinderungen waren Etappen auf ihrem Weg durchs Leben.

2020 feiert Lisa ihren 30. Geburtstag.

Epileptische Anfälle gehören zu ihrem Alltag und der Dschungel der Bürokratie will bewältigt werden.
Pflegeversicherung, Grundsicherung, gerichtliches Betreuungsverfahren bis hin zu dem Antrag für die Erwerbsminderungsrente.

Wie schwer ist es für Eltern, sich in einer Situation zurechtzufinden, für die es von keiner Seite Hilfe gibt? 1990 gab es kein Google, keine Antworten.
Das Bauchgefühl im Umgang mit anvertrauten Menschen nicht zu verlieren ist in der medizinbestimmten Welt nicht immer leicht, doch oft gibt es keinen besseren Ratgeber als den eigenen Bauch.
Cannabis, CBD Öl, eine wertvolle, rein pflanzliche Waffe im Kampf gegen Gehirnkrämpfe.
Corona? Lisa muss vor jeder Infektionswelle geschützt werden, nicht erst seit es Corona gibt.

Warum wäre Lisa in einem Pflegeheim verloren?
Wie überlebenswichtig ist der Faktor Zeit?

Das Denken der Mutter über das Leben im Allgemeinen und speziell über das Leben mit Lisa, was es mit und aus ihr machte, wird im Nachwort, dem Gedanken ABC beschrieben.

Eine Lesermeinung:

»Ein sehr intensiv geschriebenes Buch.
Es ist ein guter Mix aus Tatsachenbericht, medizinischen Details, eigenen Empfindungen und Empfindungen von Lisa, beobachtet und gedeutet.

Ich habe es, man könnte sagen, atemlos durchgelesen.

Der Leser wird mitgenommen in das Leben von Lisa. Mit allen Höhen und Tiefen, und zu guter Letzt verbleibt ein ganz warmes Gefühl im Herzen für dieses kleine große Mädchen.

Ein hochemotionales Buch, das den Leser mitnimmt auf eine empfindsame Reise in die Seele eines Kindes.«
Claudia Ingenillen

Claudia Ingenillen

Claudia Ingenillen lebt im schönen Moers am Niederrhein.
Ihr Alltag ist seit fast 30 Jahren durch die Pflege ihrer ältesten Tochter Lisa geprägt.
Ursprünglich absolvierte sie nach dem Abitur eine Ausbildung zur Steuerfachgehilfin, doch mit der Erkrankung ihrer erstgeborenen Tochter nahm ihr Leben einen anderen Verlauf, als geplant.

Berufliche Pläne wurden zur Seite gelegt und sie verschrieb sich ganz der Familie, die durch die Geburt einer weiteren Tochter und eines Sohnes komplettiert wurde.

Seit über zehn Jahren schreibt sie vorwiegend Kurzgeschichten. Vom Krimi bis zur Liebesgeschichte ist ihr Spektrum weit gefächert.

2018 veröffentlichte sie ihr erstes Kinderbuch, "Arthur der Himbeerfrosch."

Mit "Lisa, ich bin einfach" hat sie ein Herzensprojekt realisiert und das Leben ihrer Tochter zu Papier gebracht.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.