Lucca und der Stier

Lucca und der Stier

Paul Kaufmann

Paperback

500 Seiten

ISBN-13: 9783753408835

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 05.05.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
15,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ein Roman über Männer und über Frauen. Aber mehr über Männer.
Es ist überall und Lucca Leggero hat es auch: das Problem zwischen Mann und Frau. Auch er versteht die Frauen nicht und merkt es nicht einmal. Er spürt sein Problem nicht. Aber jetzt ist es passiert! Seine Frau ist fort, einfach abgehauen und er guckt dumm. Wo ist seine Lourdes und warum?
Er hat doch alles richtig gemacht. Und genau das ist sein Fehler. Das weiß er aber nicht und das kann er nicht wissen, denn zwischen Frau und Mann funktioniert es ganz anders als gedacht. "Richtig-machen" ist grundfalsch, denn mit "richtig" ist gemeint "wie eine Frau".
Männer und Frauen sind verschieden. Ihre Psychen funktionieren anders, verfolgen andere Ziele, gehen andere Wege. Schwer zu erkennen, hat man es falsch gelernt und ist von dem Unsinn der Gegenwart umgeben. Männer und Frauen sind gleich ... na, dann viel Spaß. Nein, da ist der Wunsch der Vater des Gedankens; Mann und Frau sind diametral verschieden. Gott sei Dank.
Dieser Roman zeigt den ersten Schritt aus diesem Jammertal: den Kontakt des Mannes zu seiner Kraft. Er muss erst einmal verstehen, woher sie kommt, wo sie ist, was sie darf und was nicht. Und wie nebenbei streift und erklärt der Roman die Taktik der Frauen.
Für Lucca Leggero, den Helden dieses Romans, gibt es also nur eine Chance: Lernen, was ein Mann ist und was er braucht. Aber von wem? Da kennt sich keiner aus. Das Wissen über Männer ist verloren gegangen oder wird überall als Häresie verbrannt. Das will keiner hören, das hört sich nicht gut an, nicht in unserer Zeit.
Aber, es hilft nichts. An das zwischen Frau und Mann, muss man ganz anders heran. Man muss seine rosa Brille ablegen und das tut richtig weh.
Lucca Leggero will seine Frau zurück, aber er hat Glück: Er findet sie nicht. Jemand anderes übernimmt und es passiert genau das, was er braucht: Lucca Leggero schäumt vor Wut.

Einen Roman für alle, die verstehen wollen. Die Lösung liegt jenseits Norm und Gender-Sprech, denn Frauen und Männer passen zueinander, wenn man sie lässt.
Paul Kaufmann

Paul Kaufmann

Paul Kaufmann ist ausgebildeter Naturwissenschaftler, Jahrgang 1970, und lebt polyamor. Seit über zehn Jahren ist er aktiver Teil der heterosexuellen Fetischszene und beschäftigt sich mit dem Wesen der Sexualität, mit Beziehungsformen und dem Werbungsverhalten von Mann und Frau.
Seine Romane und Erzählungen spielen in Kap Kishon, einer fiktionalen Landschaft, in der es mehr gesellschaftlichen Spielraum für Sexualität gibt als in unser leider nüchtern-sexualfeindlichen Wirklichkeit.
In allen Erzählungen, Romanen und Essays spielt Sexualität eine große Rolle, wird uneingeschränkt gezeigt, beschrieben und ausgelebt. Es ist keine Pornographie, nur sehr selten monogam voreingestellt, und in allen Erzählungen wird die Psychologie sexuellen Lebens und Handelns mindestens eingewoben.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.