Luzifer von Beelzebub - Die zwei Gesichter

Luzifer von Beelzebub - Die zwei Gesichter

Jens Olbrich

Band 1 von 3 in dieser Reihe

ePUB

831,6 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783752843682

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 07.06.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der junge Luzifer ist hin und hergerissen. Ständig nervt sein Gewissen. Das stört gewaltig, denn so kann er nicht wirklich böse sein und ist daher ungeeignet als Thronfolger des Teufels in der langen Dynastie derer von Beelzebub. Der alten, geheimen Familientradition folgend ändert das der alte Satan, sein Vater, und beschwört die Teilungsmagie. Doch etwas geht schief, denn der in der Menschenwelt gestrandete, von seinem bösen Ich befreite, gute Luzifer findet unter phantastisch-abenteuerlichen Umständen Freunde und Verbündete, sowohl unter den Menschen als auch aus der magischen Welt. Der Fürst des Schattenreichs tobt und ist außer sich vor Wut. Wird es ihm am Ende gelingen, den guten Luzifer, die Hoffnung der magischen Welt, zu besiegen?
Jens Olbrich

Jens Olbrich

Jens Olbrich, geboren Mitte der sechziger Jahre, ist Techniker, Medienfotograf (FH), Autor und Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband, FDA-Landesverband Brandenburg. Er ist verheiratet und Vater von zwei inzwischen erwachsenen Töchtern. Seit über zwei Jahrzehnten lebt und wirkt er in einem kleinen Dorf inmitten der reizvollen Umgebung der Dahme-Heideseen im Bundesland Brandenburg. Sein Motto - Aufgaben löst man, indem man bekannte Wege verlässt und auf Basis vorhandenen Wissens sprichwörtlich um die Ecke denkt, also seine Phantasie benutzt.
Ein kreatives Motto, welches er sowohl auf dem Gebiet der Technik anwendet - auch wenn dieses scheinbar nur nüchterne und geradlinige Präzision voraussetzt - als auch bei seinen Arbeiten als Fotograf und Autor. Dem Reiz der Fiktion verfallen, mischt er gern Perspektiven der Genres Abenteuer und Krimi in seine Geschichten und lässt sie, soweit möglich, in der realen Welt spielen. Der phantastische Grundtenor bleibt jedoch erhalten.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.