Maximallöhne werden das Problem nicht lösen

Maximallöhne werden das Problem nicht lösen

Welche Wege steigern die Arbeitsattraktivität in der Pflege?

Sandra Röse

Band 4 von 1 in dieser Reihe

ePUB

801,5 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783750407985

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 18.10.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
11,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Fachkräftemangel in der Pflege ist überall ein brennendes Thema. Pflegekräfte sind rar. Macht es Sinn, einen über dem marktüblichen tarifrechtlich Preis durchzusetzen und zu zahlen? Dieser Kurzaufsatz beschreib die Überlegung, ob im Dienstleistungssektor mit dem gesamtwirtschaftlichen Output in Arbeitsmarkt und Beschäftigung eine Auswirkung zeigt, wenn Maximallöhne in der Pflege gezahlt werden. Dabei wird eine Gesamtbetrachtung der Situation als Ex-Ante-Analyse beschrieben. Eine kritische Betrachtung.
Sandra Röse

Sandra Röse

Sandra Röse, Jahrgang 1971, lebt im Raum Bremen. Die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin arbeit seit über 30 Jahren im Gesundheitswesen und ist seit zehn Jahren freiberuflich als Beraterin für Start-Ups Rund um die Pflegebranche tätig.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.