Meine Freiheit

Meine Freiheit

Ich akzeptierte es als Wahrheit, weil ich dachte, die Masse hätte immer Recht...

Helmut-Michael Kemmer, Thomas F.J. Lederer

Paperback

100 Seiten

ISBN-13: 978-3-7412-9328-3

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 07.11.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
8,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
"Lernt man für sich selbst zu leben und zu denken, dann kommt die Freiheit zu einem ganz von selbst."
In einer künstlerischen Form werden die Gesellschaft, das Weltgeschehen, die Medien und die von kritischen Gruppen, wie Anonymous ausgehende Reaktion darauf in einen, sich wechselseitig beeinflussenden, Kontext gebracht. Lyrik und Poesie bilden einen wichtigen Teil dieser sehr persönlichen Auseinandersetzung mit Themen, die alle Menschen unserer wunderbaren Welt betreffen. Die Autoren versuchen sich meist in einer positiven, konstruktiven Form auszudrücken - reflexionslose Kritik steht nicht im Vordergrund, sondern eher eine tiefe, ehrlich-melancholische Traurigkeit, ein tief emotionales Empfinden, dass allerdings nicht mit gedankenloser Nostalgie gleichgesetzt werden darf. Manchmal kann oder muss man natürlich auch zwischen den Zeilen lesen, denn das hat Kunst so an sich. Dieses Buch ist kein Lösungsbuch, vielmehr soll es dazu dienen, Menschen zum Nachdenken zu bringen und selbst Ideen zu finden, zu kreieren. Wir sind alle vernunftbegabte, schöpferisch kreative Wesen, die die Welt zu einem besseren, einem schöneren, lebenswerteren Ort machen können. Am Anfang war das Wort und das Wort war BEIM Menschen - wir, genauso wie alles Lebende und Tote, sind die Schöpfung, es liegt an uns, sie zu nützen, weiterzuentwickeln - es liegt an uns, sie zu leben. Ziel KANN es sein, nicht aufzugeben.
Helmut-Michael Kemmer

Helmut-Michael Kemmer

Bereits kurz nach abgeschlossener Lehre als Bürokaufmann, zog es Helmut-Michael in Richtung des Schreibens. Er arbeitete mehrere Jahre bei einer Zeitung und als zweites Standbein in der Filmbranche. Er verfasste mehrere Drehbücher für Kurzfilme bis er schlussendlich das erste Buch, FREAK OUT - "Message of the Day" veröffentlichte. Mit "Ich bin Rebell." schlug Kemmer jedoch eine ganz andere Richtung ein. Helmut-Michael ist auch als Musik Produzent tätig und hat bisher 2 Alben, FREAK OUT und Militia Caelestis, veröffentlicht. Oft arbeitet er an Projekten mit seinen Freunden, wie Thomas F.J. Lederer, Josef Mathias Fasching, Markus Bernsteiner, Jakob Eder, Gerald Dellacher und Weitere, sehr gerne zusammen - es gibt allerdings auch Zeiten, wo er alleine arbeitet. Ob beim Schreiben, bei den Filmen, in der Musik oder anderen Engagements, Helmut-Michael Kemmer versucht immer das ihm Bestmögliche zu geben.

Thomas F.J. Lederer

Thomas F.J. Lederer

1977 in Lienz geboren – und im Mölltal / Carinthia aufgewachsen, hat sich der gelernte Diplompädagoge, Bachelor of Education und EDV- und Netzwerktechniker, von Kindheit an mit Film beschäftigt. Er konnte als Regisseur und Kameramann und auch manchmal als Schauspieler, bei internationalen Kino- und TV-Produktionen vielschichtige Erfahrungen sammeln, Erfahrungen, die ihn bei seiner Suche nach Form und Ausdruck im narrativen Kontext unterstützen. Im Moment sind seine Studien auf die Bereiche Psychologie, Pädagogik und Psychotherapie fokussiert - doch seine Liebe wird immer dem Schreiben und dem Filmemachen zugewandt sein. Seine Erfahrungen im musikalischen Bereich in Lienz gaben ihm Kraft, sein eigenes, in sich gekehrtes Gefühlsleben auszuagieren. Auch seine Auslandsstudien an der University of York - Ripon and York St. John College im Bereich Regie, Schauspiel, an der Universität Peking und Shanghai, haben die Sichtweise seines Arbeitens nachhaltig beeinflusst. Seine Expeditionen, bei denen er nicht nur Kamera, sondern auch Regie führte, erweiterten seinen Geist. Sein wichtigster und liebster Freund, Mentor und Agitator ist Helmut-Michael Kemmer. Nur durch ihn ist vieles entstanden …

„ … je weiter ich mich von zu Hause [Mölltal] entferne, umso mehr sehe ich das Elend, umso mehr freue ich mich darauf, in eine geborgene, selige Scheinwelt zurückzukehren, doch die Unmöglichkeit des Alltags, des Daseins, erfüllt meinen Geist mit Schwere mit einem Gefühl der Last, dessen Kraft mich zu erdrücken scheint. Ich bin dankbar für Menschen, die mich dennoch akzeptieren, mögen und schätzen, denn das ist die Wahrheit …“

Meine Freiheit

Oberkärntner Volltreffer

Dezember 2016

In einer künstlerischen Form werden Weltgeschehen, Medien und kritische Gruppierungen in einen lyrisch-poetischen Kontext gebracht. Das Buch soll dazu dienen, Menschen zum Nachdenken anzuregen um selbst Ideen zu finden, zu kreieren.(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.