Meines Vaters Sterben

Meines Vaters Sterben

Zwischen Abschied und Erlösung

Daniela Willbold

Paperback

172 Seiten

ISBN-13: 9783833477263

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 31.07.2008

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
11,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wenn ein nahestehender Mensch stirbt, erlebt man eine der intensivsten Zeiten im Leben. In "Meines Vaters Sterben" schildert die Autorin offen und ohne Scheu die Ereignisse in ihrem Leben während des Zeitraums, als die schwere Krankheit bei ihrem Vater nicht mehr weggeleugnet werden kannbis zu seinem Tod. Für jeden Menschen bedeutet Sterben eine andere Tür: für einige öffnet sie sich und bietet Einblicke in ein anderes Bewusstsein, in eine Welt, die nach ganz anderen Kriterien funktioniert, als die, die wir meinen, wahrzunehmen; andere haben das Gefühl, es schließe sich eine Tür hinter dem Verstorbenen, die sie in tiefster Verzweiflung alleine zurücklässt. Dabei sind wir nie alleine; die elementare Wucht des Todes lässt uns meist in solcher Fassungslosigkeit zurück, dass wir dies nicht erkennen können. Der unverstellte Blick auf die Wahrheit des Sterbenmüssens zu einem Zeitpunkt, wo die gesamte Familie noch nicht sehen will, ermöglicht Daniela Willbold ganz bewusst die unheilbare Krankheit anzunehmen und ihren ureigenen Weg des Abschieds zu gehen. Dieser bringt eine größere Intensität ihrers eigenen Lebens mit sich.
Daniela Willbold

Daniela Willbold

Daniela Willbold wurde in Tübingen geboren und arbeitete nebenberuflich während der Schulzeit bei der dortigen Tageszeitung. Nach dem Jura-Studium war sie zehn Jahre bei einer Behörde in der Öffentlichkeitsarbeit tätig, bevor sie sich wieder ganz ihrer Passion, dem Schreiben, zuwandte. Als ausgebildete psychologische Astrologin und Yogalehrerin liegen ihre Schwerpunkte im Bereich Wellness, Esoterik und Psychologie.

Jeder Abschied heißt auch Freiheit

raum & zeit

Januar 2009

In "Meines Vaters Sterben" schildert die Autorin offen und ohne Scheu die Ereignisse in ihrem Leben während des Zeitraums, als die schwere Krankheit bei ihrem Vater nicht mehr weggeleugnet werden kann bis zu seinem Tod.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.