Memoiren und Abenteuer des Ritters Sir John Hepburn

Memoiren und Abenteuer des Ritters Sir John Hepburn

James Grant , Raphael Achternbusch (Hrsg.)

Band 1 von 2 in dieser Reihe

Paperback

272 Seiten

ISBN-13: 9783744867740

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 09.08.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,80 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Im Dreißigjährigen Krieg war der Schotte Sir John Hepburn wohl der fähigste Anführer auf schwedischer Seite. Er war ein typischer Mann der Tat und einer der berühmtesten Soldaten, den die Welt je gesehen hat. Vom Führer eines kleinen Fähnleins von Pikenieren in der Leibgarde des Winterkönigs bei der Schlacht am Weißen Berg entwickelte er sich erst zum Führer der berühmten Grünen Brigade, dann zum Marschall von Frankreich und militärischen Berater Richelieus. Hepburn gilt als erster Kommandant der damals in französischen Diensten stehenden Eliteeinheit 'Royal Scots'.
In seiner Begabung für die Befehlsführung vereinte er schnelle Entscheidungen mit verwegenem Mut. Ansehnlich im Aussehen und ehrwürdig in seiner Haltung überstrahlte er seine Kameraden in der Pracht seiner Rüstung - der einzige Makel, den der schlichte schwedische König Gustav Adolf an ihm fand. Sir John Hepburn war immer bei seinen Soldaten an vorderster Front, genoss deren Vertrauen und aufrichtige Zuneigung. Er starb wie er gelebt hatte: Bei der Belagerung Zaberns 1636 setzte in einer Mauerbresche eine Musketenkugel seinem jungen Dasein ein Ende.
Die vorliegende illustrierte und kommentierte Übersetzung der Biografie 'Memoires and Adventures of Sir John Hepburn' von James Grant (1851) ist Teil der Reihe 'Zeitzeugen des 30-jährigen Krieges'.
James Grant

James Grant

Raphael Achternbusch

Raphael Achternbusch (Hrsg.)

Der Wissenschaftler Dr. habil. Raphael Achternbusch beschäftigt sich in seinen Forschungen schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen des Dreißigjährigen Krieges auf die bayerisch-schwäbische Region.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.