Motorradtour mit Epikur

Motorradtour mit Epikur

Achim Lerch

Paperback

84 Seiten

ISBN-13: 9783839127582

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 02.10.2009

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
6,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Eine Motorradtour durch die Alpen, das wäre an sich nichts Besonderes. Doch wenn auf dem Soziussitz der antike Philosoph Epikur Platz nimmt, verspricht dies eine außergewöhnliche Reise zu werden. Gehen Sie mit auf diese Fahrt, lauschen Sie den anregenden Gesprächen zwischen dem Autor und dem griechischen Philosophen und finden Sie heraus, welche Denkanstöße Epikurs Lehren uns noch heute zu geben vermögen. Sie brauchen dazu weder einen Motorradführerschein, noch einen Sturzhelm.
Achim Lerch

Achim Lerch

Achim Lerch wurde 1964 geboren, seine Begeisterung für Motorräder manifestierte sich 1979 mit dem Kauf eines Mofas. Das Reisen mit dem Motorrad ist bis heute seine große Leidenschaft. Achim Lerch ist Dozent für Volkswirtschaftslehre an der Universität Kassel, er ist verheiratet und hat einen Sohn, der ihn seit zehn Jahren auf seinen Motorradtouren im Beiwagen begleitet.

Website: http://www.kradventure.de

Intellektüre

Motorrad News

Dezember 2009

(...) viele wollen sich einfach nicht vom Gedanken verabschieden, dass Weihnachten das Fest der Besinnlichkeit ist. Solche Feingeister haben früher "Zen und die Kunst des Motorradfahrens" verschenkt. Aber da Herr Pirsig überall im Bücherschrank steht, sind Alternativen gefragt. "Motorradtour mit Epikur" könnte eine sein: Statt eines Alter Egos packt sich Autor Achim Lerch hier einen alten Philosophen auf den Rücksitz und denkt während des Motorradfahrens über sehr grundlegende Dinge nach (...)

Weihnachts-Geschenketips

Kradbatt

Dezember 2009

(...) Auf einer imaginären Motorradtour mit dem griechischen Philosophen Epikur auf dem Soziusplatz kommt der Autor zu interessanten Lebenserkenntnissen.

Der Philosoph auf dem Rücksitz

Hessisch-Niedersächsiche Allgemeine

Januar 2010

Der Autor hat seine Liebe zur Philosophie mit dem Hobby des Motorradfahrens verbunden und ein unterhaltsames Buch geschrieben. Kurzerhand hat er Epikur (geboren um 341 v. Christus) auf den Soziussitz gesetzt und ist mit ihm gedanklich über die Alpen gesaust. (...) Auf vergnügliche Weise verwickelt Lerch den Leser in existenzielle Fragen.(...)

Unterwegs mit dem Philosophen auf dem Sozius

Motorradreiseführer.de

Dezember 2009

Motorradtour mit Epikur ist eine nette Geschichte, die sich mit Motorradfahren und Philosophie des Altertums beschäftigt. Auf einer fiktiven Reise nimmt der zeitgenössisch gekleidete Philosoph Epikur auf dem Sozius von Achim Lerch Platz. (...) Lustige, teils witzige Dialoge kommen zwischen den eiden Motorradreisenden und Wildcampern zustande, Dialoge und Denkaufgaben, wie sie nur durch die Konfrontation zwischen Antike und Heute, zwischen Hellenismus und Kapitalismus entstehen können. (...)

Kurzweilige und philosophische Fahrt

Abenteuer Philosophie

Juni 2010

Gemeinsam mit dem Autor genießt man das Gefühl von Freiheit und die philosophischen Weisheiten des Epikur. (...) Ein lesenswertes Buch für den praktischen Philosophen und den passionierten Motorradfahrer.

Das etwas andere Motorradbuch

Gespann-News.de

Januar 2011

Motorradfahren und Philosophie: das passt. In ihren Dialogen geht es um Werte, Wahrnehmungen, Bewusstsein, Spaß am Leben aber auch ums Sterben. (...) Das Buch fesselt, man bleibt dran, viel zu schnell ist man durch, hat danach ein gutes Gefühl. Und schon fallen einem die Freunde ein, denen man das Buch schenken möchte. "Motorradtour mit Epikur", Prädikat "besonders wertvoll" und Pflichtlektüre für Motorradfahrer und alle, die gerne verreisen.

Philosophische Zweiradfahrt

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Februar 2011

Philosophie und zwei Räder, das erschöpfte sich viele Jahre im erfolgreichen Werk "Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten" von Robert M. Pirsig. Achim Lerch, Dozent für Volkswirtschaftslehre an der Uni Kassel, packt statt des Alter Ego den antiken Philosophen Epikur auf den Soziussitz und absolviert mit ihm eine - natürlich fiktive - Alpentour. In ihrem Verlauf unterhalten sich beide über Gott und die Welt, wobei die Pole der Betrachtungsweisen oftmals weit voneinander entfernt sind. Kein Wunder, denn Epikur entstammt einer anderen Zeit. Lerch gelingt es, auf Basis authentischer Epikur-Zitate teils ausgesprochen witzige Dialoge zu formulieren. Seit Jugendtagen beigeisterter Motorradfahrer, pflegt er sein Hobby inbrünstig. Ein an vielen Stellen zum Nachdenken, oft auch zum Schmunzeln anregendes kleines Buch, das man leider viel zu schnell gelesen hat. Der Autor hätte seine Tour ruhig weiter stecken können.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.