Neues verkehrswissenschaftliches Journal NVJ - Ausgabe 5

Neues verkehrswissenschaftliches Journal NVJ - Ausgabe 5

Kopfbahnhof K 21 - Darstellung und Einschätzung des Sachstands zum 26.03.2011

Martin Ullrich, Peter Breuer, Jan Diestel

Paperback

100 Seiten

ISBN-13: 9783844881776

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 29.06.2011

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
20,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wann immer Kritik an den Planungen und laufenden Bauarbeiten des Projekts Stuttgart 21 laut wird, folgt schnell der Verweis auf den Ansatz „Kopfbahnhof K 21“, der als kostengünstige und zieladäquate Alternative beworben wird. Im Folgenden wird dieser Vorschlag unter Berücksichtigung der Veröffentlichungen bis zum 24.03.2011 eingehender betrachtet. Nach einer kurzen Beschreibung des derzeitigen Stands und der Entwicklung des Vorschlags „Kopfbahnhof K 21“ wird das Thema im Kontext europäischer und baden-württembergischer verkehrspolitischer Ziele beleuchtet. Anschließend folgt eine Auseinandersetzung mit baulichen und infrastrukturellen Aspekten und ihren Wirkungen, bevor Überlegungen zu Kosten und volkswirtschaftlichen Effekten des Vorschlags „Kopfbahnhof K 21“ die Betrachtungen abschließen.

Für eine sachliche und fachgerechte Beurteilung werden unter anderem öffentliche Aussagen mit Bezug zu dem Ansatz „Kopfbahnhof K 21“ herangezogen.
Da Stuttgart 21 nicht Gegenstand der Betrachtungen ist, wird auf Aussagen und Darstellungen zu Stuttgart 21, die sich in Schriften über den Ansatz „Kopfbahnhof K 21“ finden, nur dann Bezug genommen, wenn es für das Gesamtverständnis erforderlich ist.

Der Ansatz „Kopfbahnhof K 21“ umfasst nach derzeitig veröffentlichtem Kenntnisstand vorrangig die Erhaltung des Stuttgarter Kopfbahnhofs, verbunden mit seiner Ertüchtigung zur Aufnahme zukünftiger Mehrverkehre sowie erheblichen Infrastrukturanpassungen bzw. -ausbauten im weiteren Umfeld. Begleitend sollen mit „Alternativmöglichkeiten“ sowohl der Hauptbahnhof als auch der Flughafen Stuttgart an die Neubaustrecke Wendlingen-Ulm angebunden werden.
Martin Ullrich

Martin Ullrich

Ullrich Martin war nach verschiedenen Tätigkeiten im Eisenbahnbereich und an der TU Braunschweig von 1998 bis 2001 Universitätsprofessor am Lehr- und Forschungsgebiet Verkehrsbau- und Verkehrssystemtechnik der Universität Leipzig. Seit 2001 ist er als Universitätsprofessor am Institut für Eisenbahn und Verkehrswesen und Verkehrswissenschaftliches Institut der Universität Stuttgart tätig.

Peter Breuer

Peter Breuer

Jan Diestel

Jan Diestel

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.