Nikunthas, König der Miami

Nikunthas, König der Miami

Eine Abenteuererzählung aus Nordamerika

Georg J. Feurig-Sorgenfrei, Franz Treller, Oskar Panizza, Fritz von Ostini , Joerg K. Sommermeyer (Hrsg.), Orlando Syrg (Hrsg.)

Band 22017 von 37 in dieser Reihe

ePUB

716,6 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783744806398

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 09.06.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
0,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Franz Trellers beliebte klassische Abenteuererzählung, von der zahllose Auflagen von 1895 bis 1970 erschienen, ist seit Jahrzehnten nur noch antiquarisch erhältlich. Mit Georg J. Feurig-Sorgenfreis vollständig revidierter, neu bearbeiteter und mit einem Nachwort von Joerg Sommermeyer versehenen Ausgabe, wird sie 2010 wieder der Allgemeinheit zugänglich gemacht.
Vom Ausbruch der Kampfhandlungen um das Ohiotal überrascht, kämpfen im Nordamerika der Kolonialzeit, Mitte des 18. Jahrhunderts, in den Wirren des englisch-französischen Krieges zwei Siedler, Master Burns und sein Sohn John, ein herkulischer Bootsmann, ein Lord, ein geheimnisumwitterter, verrückter, weißer Indianer und Nikunthas (Falkenschwinge), der junge, edle Häuptling der Piankeshaw, um ihr nacktes Überleben und Gerechtigkeit. Nikunthas, dessen Vater, das Oberhaupt der Miamivölker, schändlich ermordet wurde, wird vom Bootsmann und den Farmern, die mit ihrer Sloop über den Ontario Fracht in die Heimat am Genesee bringen wollen, im Orkan aus den tobenden Fluten gerettet. Er revanchiert sich, sobald die Gesellschaft durch widrige Umstände auf den Landweg gezwungen wird, mit treuer und kundiger Führung in der Wildnis; ein ungemein gewitzter und tapferer Gefährte, der sich selbst und die Gemeinschaft, fast ohne Atempause gegen alle Unbillen des Krieges, Piraten, Panther, blutrünstige Wilde streitend, aus schwierigsten Notlagen und extremen Gefahren immer wieder zu erlösen vermag. Nicht nur der von Piraten ins Gebiet der tausend Inseln entführte Lord, sondern auch die von feindlichen Indianern geraubte Schwester Johns können glücklich befreit werden. Nikunthas triumphiert über all seine Feinde, rächt den Vater, unterstützt die Engländer in der Entscheidungsschlacht gegen die Franzosen und wird schließlich König der Miami.
Georg J. Feurig-Sorgenfrei

Georg J. Feurig-Sorgenfrei

Franz Treller

Franz Treller

Oskar Panizza

Oskar Panizza

Fritz von Ostini

Fritz von Ostini

Joerg K. Sommermeyer

Joerg K. Sommermeyer (Hrsg.)

Joerg K. Sommermeyer (JS), * 14.10.1947 in Brackenheim, 4. Kind des Physikers Prof. Dr. Kurt Hans Sommermeyer (1906-1969, Physikalische Grundlagen der Medizin, Biophysik, Radiologie, Quantenbiologie, Korpuskularstrahlung; auch bekannt wegen seiner abenteuerlichen Schleichfahrt mit U-537 im September/Oktober 1943 nach Nordamerika und der Aufstellung einer Wetterstation in Labrador). Kindheit in Freiburg. Studierte Jura, Philosophie, Germanistik, Geschichte und Musikwissenschaft. Klassische Gitarre bei Viktor v. Hasselmann und Anton Stingl. Unterrichtete in den späten Sechzigern Gitarre am Kindergärtnerinnen-/Jugendleiterinnenseminar und in den Achtzigern Rechtsanwaltsgehilfinnen in spe an der Max-Weber-Schule in Freiburg. 1976 bis 2004 Rechtsanwalt in Freiburg. Setzte sich für eine Verstärkung des Rechtsschutzes bei Grundrechtseingriffen ein (Unterbringungsrecht, vgl. BVerfGE 58, 208; Untersuchungshaft; Durchsuchungsrecht, strafprozessuale Überholung, u. a., vgl. BVerfGE 96,27; BVerfGE 96,44; BGHSt 44, 265). Zahlreiche Veröffentlichungen in juristischen Fachzeitschriften sowie Artikel in Musikblättern. Gründer und Vorsitzender der Internationalen Gitarristischen Vereinigung, Organisator und Künstlerischer Leiter der Freiburger Gitarren- und Lautentage, Herausgeber und Redakteur der Zeitschrift Nova Giulianiad: Saitenblätter für die Gitarre und Laute (1983 ff.). Juror beim Schlesischen Gitarrenherbst in Tychy (Polen) 1988 und Internationalen Gitarrenkongress Freiburg / Basel / Straßburg 1987. Komponierte Songs, schrieb Liedtexte, Arrangements, Instrumentalmusik. 7 CDs, u. a.: Total Overdrive, Those Rocks & Lieders, Nel Cuore Romanzo Rock, Ergo, 7 Celebrities. Herausgabe des Lyrikbandes Leben Will Ich von Josefa Gerhäuser, 2002. Anton Unbekannt, Pathoaphysischer Antiroman, Tragigroteskenfragment, 2008/2009. Edition Nikunthas, König der Miami von Franz Treller in der Bearbeitung durch Georg J. Feurig-Sorgenfrei, 2009/2010. Edition Balleinrubin: Ball, Einstein, Rubiner, 2017. Vernimm mein Schreien (Anton Unbekannt, 2. durchgesehene, verbesserte und um einen Anhang erweiterte Auflage), 2017. Edition Lieblingsmärchen (1. Auflage), 2017. Edition Franz Kafkas Romane: Der Verschollene, Der Prozess, Das Schloss, 2017. Edition Franz Kafkas Erzählungen, 2018. Joerg K. Sommermeyer (JS) lebt in Berlin.

Orlando Syrg

Orlando Syrg (Hrsg.)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.