Organisationsgeschichte der deutschen Heeresartillerie im II. Weltkrieg

Organisationsgeschichte der deutschen Heeresartillerie im II. Weltkrieg

Chronik der schweren Artillerie-Abteilung (mot.) IV./251 (umbenannt in 841) und der schweren Artillerie-Abteilung (mot.) IV./267 (umbenannt in 850)

Uwe Kleinert

Band 9 von 3 in dieser Reihe

Hardcover

204 Seiten

ISBN-13: 9783743187603

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 22.03.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
44,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In unregelmäßigen Abständen wird die Buchreihe Organisationsgeschichte der deutschen Heeresartillerie im II. Weltkrieg - Artillerie als Heerestruppe ergänzt durch Chroniken einzelner Heeres - oder Heeres-Küsten-Artillerie-Einheiten, die mir besonders interessant erscheinen bzw. bei denen die Quellenlage sehr gut ist. Zudem werden Einheiten rund um die deutsche Heeresartillerie des II. Weltkrieges vorgestellt, die nicht Bestandteil des 5-bändigen Buchsets waren.

Zu diesem Band: ich hatte das Glück, den Nachlass des Karlheinz Claus erwerben zu können - darin enthalten waren: zeitgenössischer Erinnerungsbericht (Einsatz der 11./A.R. 251 in Belgien und Frankreich) original Kriegstagebücher der schweren Artillerie-Abteilung (mot.) IV./251 (umbenannt in 841) 1940 - 1941 sowie ein persönliches Tagebuch von 1942 - tolles Material, welches ich hiermit vorstellen möchte.
Abgerundet wird dieser Band mit einem zeitgenössischen Erinnerungsbericht der schweren Artillerie-Abteilung (mot.) 850 über das erste Jahr des Ostfeldzuges.
Uwe Kleinert

Uwe Kleinert

geboren 1969 in Görlitz/Niederschlesien
wohnt jetzt in Berlin

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.