Ostdeutschland verstehen

Ostdeutschland verstehen

Bestseller

Nun ist die Mauer länger weg, als sie da gewesen ist. Und wieder mal fragen viele: Wann hört der Osten auf, anders zu sein? Dabei ist das die falsche Frage.

Christian Gesellmann, Josa Mania-Schlegel

Paperback

208 Seiten

ISBN-13: 9783982095806

Verlag: Krautreporter

Erscheinungsdatum: 12.09.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
16,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
"Alle haben die Heimat mitgenommen. Die einen ins Grab, die anderen in die Ferne, die dritten ins Vergessen, die vierten in den Stumpfsinn", schrieb Roger Willemsen einmal, um dann zu fragen: "Auf was kann man eher verzichten, aufs Weggehen oder aufs Wiederkommen?" Wie viele junge Ostdeutsche trifft mich diese Frage mitten ins Herz. Rund ein Viertel der Menschen aus den sogenannten Neuen Bundesländern ist nach der Wende Richtung Westen gezogen.

Als ich vor sieben Jahren frustriert und erschöpft meine Heimatstadt Zwickau zum zweiten Mal verließ, beschrieb ich die Gründe dafür in einem Essay: "Warum ich aus Sachsen weggezogen bin". Das Ganze sollte ein Schlussstrich sein. Und wurde im Gegenteil zum Beginn einer Auseinandersetzung mit Sachsen und Ostdeutschland, Rechtsextremismus und der Nachwendezeit.

Dieses Buch sammelt unser Texte über diese Probleme, beschäftigt sich aber auch mit Lösungen.Wer es liest, wird Ostdeutschland besser verstehen.
Christian Gesellmann

Christian Gesellmann

Christian Gesellmann, geboren 1984 in Zwickau, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Jena und Perugia. Volontariat bei der Tageszeitung Freie Presse, anschließend zweieinhalb Jahre als Redakteur in Zwickau. Lebt als freier Autor immer in der Nähe seiner Bücher. Arbeitet nebenbei als Barkeeper und Bauhelfer. Seit 2015 Quoten-Ossi bei Krautreporter.

Josa Mania-Schlegel

Josa Mania-Schlegel

Josa Mania-Schlegel, geboren 1991 und aufgewachsen in Weimar, hat in Leipzig, Glasgow und München Amerikanistik und Journalismus studiert. Er ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule und hat für die SZ und die ZEIT gearbeitet, bevor er Anfang 2018 als Korrespondent für Krautreporter zurück nach Leipzig ging. Neben Krautreporter arbeitet Mania-Schlegel regelmäßig für funk, die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Leipziger Büro der ZEIT - und so gut wie immer rund um den Themenkomplex Ostdeutschland.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.