Quellenband zur Müllerfamilie Stern aus der Neumark

Quellenband zur Müllerfamilie Stern aus der Neumark

Teil 6 der Chronik des Familienzweiges Stern

Carsten Stern

Paperback

208 Seiten

ISBN-13: 9783735775801

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 10.09.2014

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
21,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
1790 bis 1870 ist der Zeitraum, in dem drei Generationen Müller namens Stern entlang Warthe und Netze lebten, vornehmlich in der Neumark in den Kreisen Ost- und West-Sternberg, Landsberg (Warthe) und Friedeberg, aber auch in Naugard (Pommern), Deutsch-Krone und Wirsitz. Erst in der vierten Generation brach ein Stern – der Großvater des Autors – die Müllerlehre ab und wurde Verwaltungsbeamter in Berlin, sein Bruder wurde Konditormeister in Lodz.
Dieser Quellenband zur Familienchronik Stern enthält vor allem zu Geburt, Heirat und Tod der direkten Vorfahren die wichtigsten Dokumente, ebenso zu Seitenzweigen der weiblichen Linien Keusch, Möbus, Uhlich aus Sorau/Niederlausitz und Umgebung und zu Strech aus Jastrow.
Wiedergegeben sind zu den Vorfahren die Personenblätter aus dem Genealogieprogramm Heredis und zu Vorfahren und allen bekannten Abkömmlingen die einschlägigen Daten und ihre Quellen. Abgebildet sind zu den Vorfahren selbst alle relevanten Urkunden aus der Familie und ggf. aus Kirchenbüchern direkt oder in Abschrift. Etliche Urkunden sind transkribiert. Sie stammen zu großen Teilen aus der Zeit vor Ende des Krieges und aus einem Gebiet, in dem große Teile der Kirchenbücher nicht mehr vorhanden sind. Soweit überhaupt verfügbar, sind Fotos zu Personen und Orten abgebildet. Fast alle genealogischen Daten selbst sind bei Gedbas und im OFB Arnswalde-Friedeberg einsehbar. Das Buch schließt ab mit einem Verzeichnis der Stern-Mühlenorte und jeweils einem Orts- und Personenregister.
Carsten Stern

Carsten Stern

Carsten Stern ist von Haus aus Jurist und hat sein Berufsleben in der Mineralölindustrie zugebracht. Er interessierte sich sein Leben lang für geschichtliche Zusammenhänge. Heute ist er ehrenamtlich bei der Hamburger Zeitzeugenbörse und im Verein für Hamburgische Geschichte tätig. Er hat ein Buch über die Schwedenspeisung und das Rote Kreuz in Hamburg herausgebracht, historische Aufsätze zum Hamburger Westen und Zeitzeugenberichte zu Hamburg geschrieben, und er hat vor allem zur eigenen Familiengeschichte der väterlichen Seite Stern und mütterlichen Seite Lindorf/Steffen etliche Bücher, größtenteils mit ISBN, veröffentlicht.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.