Rapallo und die deutsche Russlandpolitik 1922-1933

Rapallo und die deutsche Russlandpolitik 1922-1933

Entstehungs- und Wirkungsgeschichte eines politischen Mythos

Inna Prudnikova

ePUB

669,9 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783746097480

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 26.07.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Am 16. April 1922 schlossen Sowjetrussland und Deutschland in dem italienischen Badeort Rapallo einen Vertrag, durch den sie Verzicht auf entwaige kriegsbedingte Entschädigungsansprüche und die Aufnahme diplomatischer Beziehungen vereinbarten. Aber nicht der Inhalt des Vertrages, sondern die Umstände und die symbolische Bedeutung seines Abschlusses eröffneten eine Etappe der engen politischen, wirtschaftlichen und geheimen militärischen Zusammenarbeit zwischen der Weimarer Republik und der Sowjetunion, die bis heute mit dem Schlagwort "Rapallo" assoziiert wird. Dass es sich dabei um einen politischen Mythos handelt, der in verschiedenen historischen Epochen und Kontexten eine ungebrochene Kontinuität aufweist, ist Ausgangspunkt der Dissertation von Inna Prudnikova, die an der Freien Universität Berlin verteidigt wurde. In der Dissertation werden die Entstehung, Wirkung und Funktionen des Rapallo-Mythos in der Weimarer Republik erforscht.
Inna Prudnikova

Inna Prudnikova

Inna Prudnikova wurde 1986 in Belgorod, die ehemealige UdSSR, geboren. Nach dem Abschluss des Studiums an der Universität Voronezh im Fachbereich Geschichte bekam sie ein Stipendium der Konrad -Adenauer -Stiftung. 2014 schloss sie das Promotionsstudium an der Freien Universität Berlin ab und verteidigte die Dissertation zum Thema der deustch-sowjetischen Beziehungen der Zwischenkriegszeit. Seitdem ist sie freiberuflich in Berlin tätig.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.