Luftangriff auf Düsseldorf und Neuss

Luftangriff auf Düsseldorf und Neuss

Der erste Großangriff in der Nacht zum 1. August 1942

Marcel Lesaar

Paperback

200 Seiten

ISBN-13: 9783746097794

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 09.07.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
15,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
630 Bomber gegen Düsseldorf!
Das Ziel der Royal Air Force war klar definiert: "to destroy town"
Persönliche Schicksale erzählen mehr als bloße Opferzahlen. Darauf legt der Autor in seinem neuen Recherchebericht besonderen Wert. Ein Beispiel ist die Tragödie der Düsseldorfer Familie Lohmar, die in dieser Bombennacht nahezu ausgelöscht wurde. Fesselnd sind die Erlebnisse der 16-jährigen Gisela, die im Luftschutzkeller überlebte.
Marcel Lesaar spannt einen Bogen von den Planungen der Royal Air Force über den Angriff bis hin zu den fatalen Folgen für die Bewohner Düsseldorfs und weiterer Städte.
Auszüge aus Zeitungsberichten und aus dem Tagebuch von Joseph Goebbels zeigen, wie die politische Führung mit den Angriffen der Alliierten umging und sie für Propagandazwecke nutzte.
Tod oder Kriegsgefangenschaft waren für die britischen Flieger mögliche Folgen eines Abschusses. Dem Bombenschützen Ronald Pearce jedoch gelang eine atemberaubende Flucht.
Über 300 Abbildungen veranschaulichen die folgenreichen Geschehnisse dieser Kriegsnacht.
Marcel Lesaar

Marcel Lesaar

Marcel Lesaar, Jahrgang 1967, Sparkassenbetriebswirt, beschäftigt sich schon lange intensiv mit Familienforschung und ist seit 2013 ehrenamtlicher Mitarbeiter des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland. So verbindet er sein Interesse für Archäologie und Heimatgeschichte und hat Freude an Prospektionen und Recherchen. Er ist der Autor der Bücher "Lancaster-Absturz in Wuppertal-Schöller", "Bomber-Absturz in Mettmann-Metzkausen" und einer der vier Autoren des Buches "Abgestürzt - Die Geschichte von fünf im 2. Weltkrieg in Langenberg, Neviges, Mettmann und Wuppertal abgestürzten Halifax-Bombern und deren Besatzungen".

Als die ersten Bomben auf Düsseldorf fielen

Neue Ruhr Zeitung

Juli 2018

(...) Was die Arbeit von Lesaar auszeichnet ist, dass er sich, ohne zu werten, akribisch mit den Fakten auseinander setzt. (...) Greifbar, oder genauer: begreifbar für die Nachkriegsgeneration wird der Schrecken der Zeit jedoch durch das, was die damaligen Betroffenen zu sagen haben. Wie sie beschreiben, was sie fühlten, als um 0.30 Uhr die Sirenen Alarm schlugen.

Buch beschreibt Bombennacht zum 1. August 1942

Rheinische Post

August 2018

(...) Für die linksrheinischen Ereignisse arbeitete Marcel Lesaar eng mit dem Neusser Stadtarchiv zusammen, das ihm eine ganze Reihe von Fotos für seine Arbeit zur Verfügung stellte und auch mit inhaltlichen Quellen dienen konnte. (...) Den Daten, Zahlen, Fakten stellt Lesaar viele persönliche Erinnerungen, Notizen und Aussagen gegenüber: „Ich wollte nicht nur die sachliche Berichterstattung dokumentieren, sondern auch Einzelschicksale erzählen lassen.“ So wird seine Arbeit zu einem spannenden Lesebuch.

Schreckensszenario in Buchform

Schaufenster Mettmann

August 2018

(...) Das knapp 200 Seiten umfassende Buch ist alles andere als ein kriegsverherrlichendes Werk. (...) Dass es selbst in Zeiten eines grauenhaften Krieges so etwas wie Menschlichkeit, Barmherzigkeit und Mitgefühl gab, liest man in Marcel Lesaars Dokumentation bis zum Schluss immer wieder. Ein lohnenswertes Buch.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.