Sex, Drogen & Literatur

Sex, Drogen & Literatur

Gesammelte Erzählungen, Teil 1

Benjamin Schmidt , Benjamin Schmidt (Hrsg.)

ePUB

1,9 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 978-3-7431-3546-8

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 11.05.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ein geschwollener Hodensack, der in fiebrigen Horrorfantasien ein seltsames Eigenleben entwickelt, ein sexuell frustrierter Ehemann, der seinen Exhibitionismus beim Staubsaugen entdeckt, die Erzählungen von Benjamin Schmidt sind voll von schrägen Charakteren und Begebenheiten.
Mit Ideenreichtum und erzählerischem Feingefühl führen sie durch ernüchternde Szenen eines jungen Untergrundautors auf Tour und beschreiben das triste und oft urkomische Dasein irgendwo zwischen Alltag und Abenteuer. Dabei liegt dem Humor dieser Geschichten immer auch eine diffuse Traurigkeit zugrunde.
Wenn die fragile Illusion der Vertrautheit nach einem One-Night-Stand über zwei Menschen zusammenbricht oder die Gedanken eines jungen Mannes, kurz vor seinem Selbstmord, wie ein Film vor dem inneren Auge des Lesers ablaufen, kommt man der Hölle, die zwischen den Sekunden, den Minuten, Stunden und Tagen lauert, gefährlich nahe. Denn dort gibt es nicht nur Leiden, dort wird auch am lautesten gelacht.
Benjamin Schmidt

Benjamin Schmidt

"Benjamin Schmidt, der melancholische Schlüpferstürmer der Literatur des 21. Jahrhunderts." - Volly Tanner

"Mit schmerzhafter Offenheit entkleidet der Autor Benjamin Schmidt den Menschen Benjamin Schmidt aller Hüllen, reißt ihn mit Worten aus jeglicher schützender Deckung und präsentiert ihn dem gleichsam verblüfften, faszinierten wie tief berührten Leser." - Holger Much

"Freund, Kollege, Bühnenpartner, manchmal überhebliches Großmaul, immer (grafischer) Pedant, nicht selten Pessimist, sehr selten Optimist, erfolgreicher erfolgloser Autor, gutmütiger Sympath und sogar Musiker. Benjamin Schmidt... ein Oxymoron!" - M. Kruppe

"Ein Mann, der wie ich denselben See in der Innenstadt von Suhl um drei Uhr nachts sah, der am nächsten Tag wieder verschwunden war." - Michael Schweßinger

Benjamin Schmidt

Benjamin Schmidt (Hrsg.)

"Benjamin Schmidt, der melancholische Schlüpferstürmer der Literatur des 21. Jahrhunderts." - Volly Tanner

"Mit schmerzhafter Offenheit entkleidet der Autor Benjamin Schmidt den Menschen Benjamin Schmidt aller Hüllen, reißt ihn mit Worten aus jeglicher schützender Deckung und präsentiert ihn dem gleichsam verblüfften, faszinierten wie tief berührten Leser." - Holger Much

"Freund, Kollege, Bühnenpartner, manchmal überhebliches Großmaul, immer (grafischer) Pedant, nicht selten Pessimist, sehr selten Optimist, erfolgreicher erfolgloser Autor, gutmütiger Sympath und sogar Musiker. Benjamin Schmidt... ein Oxymoron!" - M. Kruppe

"Ein Mann, der wie ich denselben See in der Innenstadt von Suhl um drei Uhr nachts sah, der am nächsten Tag wieder verschwunden war." - Michael Schweßinger

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.