Sturmgesang

Sturmgesang

Geschichten über Luft, Liebe und das Leben

Angela Hoptich, Anke Breuer, Agnes Decker, Katja Winter, Nina Weber, Norbert Görg, Anna Rudy, Ingmar Ackermann, Sarah Schönfeld, Oliver Kreuz

Band 3 von 4 in dieser Reihe

ePUB

615,3 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783749424351

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 17.05.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Windige Gefilde, stürmische Nacht

Luft, das unsichtbare und flüchtigste Element, kann leicht, angenehm und erfrischend sein, aber auch gewaltig auftre­ten. Ein Sturm entwurzelt Bäume, reißt Dächer davon oder weht Menschen über Klippen. Die urgewaltige Kraft des Windes gilt als Sinnbild für den Zorn der Götter.

Andererseits sind es die leisen Töne, die ein Lüftlein bläst, die unsere Seele und Kreativität beflügeln. In der Luft liegt die Magie des Geistes, sie ist das Element der Kommunika­tion, der Beweglichkeit des Verstandes und der Vielseitigkeit. Sie steht auch für das Knistern im Raum, wenn es zu atmosphärischen Spannungen kommt, und die gewitterähnliche Entladung, die oft in hitzigen Diskussionen oder handfestem Streit mündet.

Zehn Autor*innen erzählen sechzehn Geschichten von Luft
und Liebe, von Atemnot und der Macht des Ätherischen, von Luftschlössern und Wolkenflügen, vom Fallen und Springen, von dünner und dicker Luft, von lauen Brisen und Gewitterstürmen.

------

Die Sammelbände der Elemente Wasser und Feuer sind bereits erhältlich, als Taschenbuch und Ebook:
JAHRHUNDERTFLUT - Hochwassergeschichten aus Köln
ISBN 978-3-7431-6180-1
FLAMMENSPIEL - Geschichten über das feurige Element
ISBN 978-3-75283-253-2
Angela Hoptich

Angela Hoptich

Angela Hoptich erblickte am Niederrhein das Licht der Welt, wurde nach Bayern verschleppt, flüchtete nach Hessen und ließ sich schließlich am Nabel der Welt, in Köln, nieder. Das Schrei­ben entdeckte sie erst vor wenigen Jahren für sich. Ihr Herz schlägt für den magischen Realis­mus und alle Arten der Phan­tastik, Mystery und Imagination. Dem Hauch Magie im Alltag ist sie weiterhin auf der Spur. Folgt ihr gerne auf FB, Instagram oder Twitter oder schaut auf der Home­page vorbei: angelahoptich.wordpress.com

Anke Breuer

Anke Breuer

Anke Breuer, geboren in Wülfrath, lebt in Köln. Dazwischen Jahre in Bulgarien und der Schweiz. Übersetzerin und Grammatikliebhaberin. Mitglied im Literaturkreis ERA (Ratingen). Hat verschiedene Texte in Deutschland und Österreich veröffentlicht. Anke Breuers Projekt SPURWECHSEL (Thema: Multiple Sklerose, Texte: Anke Breuer) erhielt 2017 den Hertie-Preis für soziales Engagement und wurde 2018 für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

Agnes Decker

Agnes Decker

Agnes Decker, Jahrgang 1953, Sozialpädagogin, Theaterpädagogin, Kultur­managerin; wohnhaft in Köln; verheiratet, ein Hund; Teilnehmerin an verschiedenen Autorenworkshops im Bastei-Lübbe-Verlag, einer Jahresschreibwerkstatt, Mitglied einer freien Autorengruppe.

Katja Winter

Katja Winter

Katja Winter wurde in der DDR geboren und kam neun Jahre nach der Wende nach Bergisch Gladbach, das sie nun als ihr Zuhause bezeichnet. Sie hat in ihren Jugendjahren geschrieben und erst vor kurzem wieder zur Feder gegriffen - als Ausgleich zu ihrem sehr rationalen Beruf in einem Steuerbüro. Beim Lesen liebt sie es, in phantastische Welten abzutauchen und dem Alltag zu entfliehen.

Nina Weber

Nina Weber

Nina Weber, Jahrgang 1969, zog von Krefeld nach Niedersachsen ins Bergische Land. Seit jungen Jahren lebt und arbeitet sie in Köln. Das Schreiben ist seit vielen Jahren ein Hobby, an dem sie besonders das Eintauchen in die Welt der Vorstellung liebt. Sie verfasst Kurzgeschichten und arbeitet derzeit an einem größeren Werk, in dem Pflanzen eine wesentliche Rolle spielen.

Norbert Görg

Norbert Görg

Norbert Görg wurde im Ruhrgebiet geboren, in dem die Menschen eine raue, aber herzliche Sprache sprechen und Fußball mit Leidenschaft gespielt wird. Er wuchs in Duisburg auf und machte seinen Magister in Germanistik und Philo­sophie in Essen. Schriftsteller wollte er schon als Jugendlicher werden. Seit 1999 lebt er in Köln. Er hat bisher einen Roman veröffentlicht und einige Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien. Der erste Band seines Sachbuches, in dem es darum geht, was uns im Jenseits erwarten könnte, wird voraussichtlich im Herbst 2019 fertiggestellt sein.

Anna Rudy

Anna Rudy

Anna Rudy wurde in einem Staat geboren, der nicht mehr existiert, hat in einer Stadt gelebt, die heute einen neuen Namen trägt, studierte Kommunikationsdesign und Philosophie in Deutschland und kann sich mittlerweile als Kölnerin bezeichnen. Zum Schreiben kam sie früh, etwa mit vier Jahren, und seitdem hinterlässt sie auf dem weißen Papier gerne schwarze Krickel, die sie für Buchstaben hält. Sie ist die Autorin von einigen Romanen und Geschichten­sammlungen, die sich auf der Suche nach einem passenden Verlag befinden.

Ingmar Ackermann

Ingmar Ackermann

Dr. Ingmar J. Ackermann, Bergliebhaber mit Wahlheimat Köln, Geophysiker mit Liebe zur Sprache und froh darüber, immer noch neugierig zu sein. Nach einer Reise ist immer vor der nächsten Reise, zwischendurch bleibt manchmal Zeit, das Erlebte auch in Worte zu fassen. Daraus entstehen Geschichten über Begegnungen in dieser Welt, fernab von einem Reiseführer (koelnerzeilen.wordpress.com).

Sarah Schönfeld

Sarah Schönfeld

Sarah Schönfeld, Jahrgang 1983, ist attestierte Philosophin und wohnt in Neunkirchen-Seelscheid. Ihre Texte verschwinden meist ohne Umwege in der berüchtigten Schublade. Dort fristen sie ein einsames Dasein. Nur wenige Texte haben es mit der Hilfe von Außenstehenden zurück ans Tageslicht geschafft. Die Leser dieser Anthologie haben die Möglichkeit sich selbst ein Bild von zwei dieser scheuen Kreaturen zu machen.

Oliver Kreuz

Oliver Kreuz

Oliver Kreuz wurde 1970 in Siegen geboren. Als Diplom-Sozial­päda­­goge ist er beruflich hauptsächlich in der Migranten­hilfe tätig.
Oliver Kreuz schreibt seit vielen Jahren Kurz­geschichten, mit denen er einige Wettbewerbe gewann. In T. C. Boyle sieht er sein großes Autorenvorbild. Oliver Kreuz ist außerdem Musiker, spielt Gitarre und Schlagzeug und hat diverse Lieder musikalisch und textlich kreiert.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.