Sylt - Erinnerungen einer Familie

Sylt - Erinnerungen einer Familie

Neu

Eine Zeitreise durch vier Jahrhunderte

Jürgen Kaack

Paperback

264 Seiten

ISBN-13: 9783746037226

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 04.12.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
18,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Sylt, die Insel der Schönen und der Reichen, überlaufen und unbezahlbar für Einheimische? Das ist nur eine Seite der Wirklichkeit. Wie auch immer man die Insel heute einschätzen mag, die Geschichte ist wechselhaft und vor nicht allzu langer Zeit war die Mehrzahl der Bevölkerung arm und immer wieder von Sturmfluten heimgesucht.
Die Geschichten der Vorfahren des Autors illustrieren die Veränderungen des Lebens auf Sylt über die Jahrhunderte. Der älteste Vorfahre wurde einer der ersten Grönland-Commandeure, die mit dem Walfang den ersten Wohlstand auf die Insel gebracht haben. Ein anderer gehörte dem Sylter Rat an, der über die Geschicke des täglichen Lebens entschied. Es finden sich Seeleute bis zu Kapitäne, die in Handelsschifffahrt rund um den Globus unterwegs waren. Neben Schiffsunglücken bedrohten Piratenüberfälle die Handelsschiffe. Zuhause waren Austern, Wolle und Möweneier wichtige Handelsgüter. Die ärztliche Versorgung war schlecht und zahlreiche Frauen starben jung mit Kindbettfieber.
Erst nachdem 1855 Westerland zum Nordseebad ernannt wurde, verbesserte sich die wirtschaftliche Lage und Sylt wurde zum Zuwanderungsgebiet. 1830 kamen vier Wachsmuth-Brüder nach Sylt und siedelten in unterschiedlichen Orten. 1850 heiratet ein schwedischer Kapitän in Tinnum ein. 1867 zog Rentmeister Janssen mit seiner Familie nach Westerland und leitete das Zollamt. Seine Tochter erbaute mit ihrem Mann das damals größte Hotel, Villa Baur-Breitenfeld, ein Sohn gründete die erste Privatbank auf der Insel. 1885 zog Familie Carstensen von Rodenäs nach Westerland und begleitete den Aufbau mit handwerklichen Aktivitäten. Als letztes kam 1919 der Tierarzt Kaack nach Westerland. Neben den Zuwanderungen sind im 19. Jahrhundert mehrere Mitglieder der Wachsmuth und Carstensen-Familie nach Amerika ausgewandert.

Das Buch basiert in wesentlichen Teilen auf Inhalten aus der Chronik "Heimat Sylt".
Jürgen Kaack

Jürgen Kaack

Dr. Jürgen Kaack wurde 1955 in Westerland geboren und ist mit seinen Eltern nach Köln umgezogen. Hier studierte er Physik, wo er anschließend seine Promotionsarbeit auf dem Gebiet der Kristallphysik erstellte. Seit Mitte 1995 ist er selbständig tätig und hat in dieser Zeit den Aufbau von Unternehmen beratend begleitet, sowie Projekte zur Strategieüberprüfung und Neuausrichtung von Unternehmen durchgeführt. In den letzten Jahren bilden Projekte mit Digitalisierungsthemen und Vorhaben zur Errichtung zukunftsfähiger Breitband-Infrastrukturen den Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Die Familienforschung ist eines der gepflegten, wenn auch recht zeitintensiven Hobbies.

In der Zeit vom Ende der 50er bis zum Anfang der 80er Jahre verbrachte er jedes Jahr einige Wochen in Westerland bei Frau Martha Erichsen, einer engen Freundin von Anni und Charles Carstensen, die eines der 100 älteren Häuser in der Liste von Henning Rinken unter der Nr. 89 am Trift 23 bewohnte. Das schöne alte reetgedeckte Friesenhaus wurde vermutlich 1782 von Lorenz Hinrichs errichtet. Nach seinem Tod war es über einen Zeitraum von drei Generationen hinweg im Besitz von Bleik Boy Claasen und seinen Nachkommen. Später kam es in den Besitz von Hans Erichsen, der es an seinen Sohn Martin vererbte. Martins Ehefrau starb früh und hinterließ ihn mit einem Sohn. In zweiter Ehe heiratete Martin Erichsen dann Martha Schlüter. Die Ehe blieb kinderlos und Martin starb früh. Nach Marthas Tod 1982 ging das Haus auf ihren Stiefsohn über.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.